Böttstein (Kleindöttingen)

Schulen Kleindöttingen: Pensionierungsfeier Monika Häfeli und Regine Vögele Walch

megaphoneaus Böttstein (Kleindöttingen)Böttstein (Kleindöttingen)
Die zwei Austretenden verfolgen sichtlich amüsiert die Darbietungen im Grünen

DSCI0492.JPG

Die zwei Austretenden verfolgen sichtlich amüsiert die Darbietungen im Grünen

Auch dieses Jahr verabschieden sich wieder zwei langjährige Kolleginnen aus dem Schuldienst in Kleindöttingen: Monika Häfeli nach 42 Jahren und Regine Vögele Walch nach 22 Jahren.

Deshalb haben die Kollegen und Kolleginnen schon vor der offiziellen Schulschlussfeier, am Dienstag, dem 2. Juli 2013 ein Fest zu Ehren der beiden „fast schon Pensionierten“ organisiert. In gemütlicher Runde traf man sich zum Apéro im lauschigen Garten des Restaurants Bären in Hottwil. In angeregten Unterhaltungen und Freude über das Wiedersehen vieler „Ehemaliger“ genossen alle in der schön gedeckten Gaststube ein feines Zmittag.

Die Kindergartenkolleginnen von Monika Häfeli, trugen als „Wöschwieber“ verkleidet, ein amüsantes und liebevoll gestaltetes Singspiel vor. So erfuhren die Anwesenden manch ein Intermezzo ihrer langjährigen Arbeitszeit und manch einem entfuhr ein bestätigendes „das stimmt“! Monika Häfeli war gerührt über die Darbietung und bedankte sich herzlich.

Anschliessend war Regine Vögele Walch gefragt. Ihre Mittelstufenkolleginnen hatten für sie eigens eine Fernsehshow „à la Millionenfalle“ vorbereitet. Die unterhaltsamen und teils recht kniffligen Fragen über Unterricht und Alltag wurden von zwei Teams gelöst. Die Hauptdarstellerin in dieser Runde kommentierte belustigt die Antworten der Kandidaten und erfreute sich am Geschehen.

Als letzter Höhepunkt zeichneten die zwei Austretenden vorgegebene Stichwörter auf eine Tafel und das Publikum war angehalten zu raten, was wohl gemeint sei. Dabei erstaunte es immer wieder, wie viele Episoden und Geschichten zu Tage kamen und auch wie stark die beiden Frauen, unsere Schule mitgeprägt haben. Als grosses Dankeschön erhielten sie ein Abschiedsgeschenk mit den besten Wünschen aller versehen.

Für beide Pensionärinnen wird nach den Sommerferien der Stundenplan ein wenig anders aussehen, „Frau Monika“ wird sich nach ihrer Schiffsreise voll und ganz dem Schulgarten widmen und Regine Vögele Walch wird der Schule noch in einem Kleinstpensum erhalten bleiben.

Meistgesehen

Artboard 1