Die Schule Buttwil feierte am Samstag, 29. Juni 2013 mit einem abwechslungsreichen Programm das Schuljahresende. Das Motto war "Sommer", auch wenn es draussen nicht danach aussah.

Den Auftakt machte der Chinderchor mit einem Lied über die Mückenplage.

Dann schlüpften alle Kinder vom Kindergarten bis zur 5. Klasse in verschiedene Rollen und spielten Theaterszenen, welche in der Projektwoche geübt wurden. Die Turnhallenbühne wurde kurzerhand zur Badi umfunktioniert. Im Schattenspiel sprangen die Drittklässler ins Wasser und schwammen von einer Seite zur anderen. Die Viertklässler trafen sich als bleiche, braune und sonnenverbrannte Maskenmenschen in der Badi Buttwil. Sie vergnügten sich, bis ein Gewitter dem Spass ein Ende machte. Die 5. Klasse hatte in der Projektwoche bunte Marionetten hergestellt. Damit spielten die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne lustige Szenen. Eine gemischte Kindergarten/ Unterstufengruppe ging mit selber gestalteten Besenfiguren auf Löwenjagd, eine andere zeigte im Schattentheater einen gefährlichen Raubüberfall. In einer Gruppe zog plötzlich ein Gewitter auf, die Gewittergeräusche erzeugten die Kinder selber. Die vierte altersgemischte Gruppe bewegte sich zu rassiger Musik pantomimisch: Sommerspiele - die Bälle und Stelzen musste man sich aber denken!

Zum Schluss des offiziellen Programms erklangen einige Sommerlieder, vorgetragen von allen 110 Kindern gemeinsam. Dann folgte wie jedes Jahr die Überraschung: Wie verabschieden sich die 5.-Klässler/innen von ihren Lehrpersonen? - Mit Tanz und tollen Geschenken!

Im Foyer gab es eine wunderschöne Ausstellung zu bestaunen von Arbeiten, die im Werken, Textilen Werken und bildnerischen Gestalten entstanden sind.