Am vergangenen Freitag traten in Schafisheim 110 junge Sportlerinnen und Sportler im Sprint gegeneinander an, um den Titel „Di schnellscht Schofiseri - De schnellscht Schofiser 2016“ unter sich auszumachen.

Wie bereits in den vergangenen Jahren freuten sich der Damenturnverein und der Turnverein Schafisheim über zahlreiche Anmeldungen. Das milde Frühlingswetter überzeugte auch die letzten Athletinnen und Athleten, sich kurz vor dem Start noch nachzumelden. Unter besten meteorologischen Bedingungen konnten alle Durchgänge speditiv und unfallfrei durchgeführt werden. Nach spannenden Vorläufen entschieden schliesslich die Finalläufe über die Sieger. Noemi Willi und Finn Egli rannten die 50 Meter jeweils am schnellsten. Samira Lo Presti und Julien Stettler setzten sich auf der 60 Meter-Strecke als Beste durch. Diese vier Nachwuchssportler sind nun stolze Träger des Titels „Di schnellscht Schofiseri - De schnellscht Schofiser 2016“ und durften den fast schon legendären Zinnbecher entgegennehmen. Alle Teilnehmer erhielten zudem eine Trinkflasche und ein Duschmittel, gesponsert von Concordia Versicherungen in Lenzburg und Mibelle. 

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Auch in diesem Jahr liessen es sich einige Eltern nicht nehmen zu zeigen, woher die sportlichen Gene ihrer Sprösslinge stammen. 14 Familien traten dieses Jahr gegeneinander an. In dieser Kategorie werden jeweils die Durchschnittszeiten aller teilnehmenden Familienmitglieder ausgewertet und der Einsatz mit einem frischen Zopf belohnt.

Auszug aus der Rangliste: Final Mädchen 50m: 1. Noemi Willi (8.74), 2. Alina Ehrler (8.82), 3. Ifeyinwa Schmid (8.86); Final Knaben 50m: 1. Finn Egli (8.40), 2. Alex Zwimpfer (8.43), 3. Fabio Petraccaro (8.48); Final Mädchen 60m: 1. Samira Lo Presti (9.34); 2. Fabienne Hertig (9.60), 3. Sophie Zwimpfer (9.73); Final Knaben 60m: 1. Julien Stettler (8.25), 2. Antonio Ferreira da Silva (8.53), 3. Robin Merz (8.68), 4. Alessandro Caputo (8.83)

Detaillierte Rangliste und Fotos auf www.stvschafisheim.ch