Schneesportlager Diemtigtal 25. -30 Jan. 2009

46 aufgestellte 5. und 6. Klässler verbringen eine tolle Woche im verschneiten Diemtigtal

Schneesportlager Diemtigtal 5. Klasse Unterkulm, 6. Klasse Kreisschule Mittleres Wynental Am Sonntag, den 25. Januar starteten 46 aufgestellte Kinder ihre Busreise ins Diemtigtal. Dort wurden sie vom 11-köpfigen Leiterteam, welches bereits am Samstag das Lagerhaus einrichtete, empfangen. Sonniges Wetter und beste Pistenverhältnisse lockten alle gleich aufs Wierihorn. Acht AnfängerInnen montierten zum ersten Mal das Snowboard, fünf Kinder standen zum ersten Mal auf ihren Skiern. Alle zeigten viel Durchhaltewillen und Mut und machten täglich grosse Fortschritte. Schon bald konnten sie vom „Idiotenhügel“ auf anspruchsvollere Pisten wechseln und sich im Skiliftfahren üben. Die fortgeschrittenen Ski- und SnowboardfahrerInnen erkundeten das ganze Skigebiet und übten ihre Schwünge und Tricks auch auf den schwarzen, anspruchsvolleren Pisten. Nach dem Schlittelplausch am Mittwochnachmittag stand am Donnerstag der Riesenslalom auf dem Programm. Jede Schülerin und jeder Schüler absolvierten zwei Läufe, wovon der bessere gewertet wurde. Ob temporeich oder mit einiger Vorsicht meisterten selbst die Anfänger den Parcour bravourös. Jeden Abend bot die Leiterschaft ein abwechslungsreiches Programm mit Singen und Spielen. Am ersten Abend konnten sich die Schülerinnen und Schüler (sie stammten aus acht verschiedenen Klassen) spielerisch kennen lernen. Ebenfalls wurde der „Diemtig-Taler“, die Lagerwährung, vorgestellt. Während der ganzen Woche konnten die Kinder Diemtig-Taler sammeln. Diese Belohnungstaler gab es für gewonnene Spiele, aufgeräumte Zimmer, eingehaltene Nachtruhe, Fortschritte auf der Piste und weitere Highlights. Für das traditionelle Kinovergnügen mit Popcorn wählten die KIds „Simpson, der Film“. Einen Abend verbrachten die Mädchen getrennt von den Jungs und widmeten sich dem Thema Wellness, wohingegen die Knaben diverse Games spielten. Am letzten Abend konnten die gesammelten „Diemtig-Taler“ im Casino vervielfacht werden. Bei Poker, Black Jack, Würfeln, Roulette, Lotto, Minigolf, etc. zeigten die Kids viel Risikobereitschaft. Am Ende des Abends wurden die Taler gezählt und die besten Zocker mit Kinogutscheinen belohnt. Alle gönnten Livia Suter, die sich bereits Anfangs Woche am Handgelenk verletzt hatte, den ersten Platz. Vor dem Packen und Putzen am Freitagmorgen erhielt das Küchenteam (Christa und Beat Müller aus Suhr) für ihr geniales Essen tosenden Applaus. Bei Pommes und Tee wurden im Bergrestaurant die 12 Sieger und Siegerinnen des Riesenslaloms mit einem speziell kreierten T-Shirt ausgezeichnet. Ein grosses Dankeschön gebührt nicht nur den engagierten Leiterinnen und Leiter, auch die aufgestellte Schülerschaft hat ein dickes Lob verdient. Den beiden, am Handgelenk verletzten Kindern und dem am Wadenbein beschädigten Leiter wünsche ich an dieser Stelle gute Besserung. Kathrin Woodtli

Meistgesehen

Artboard 1