Am Sonntag war Abreisetag. Morgens strömten 45 Kinder mit ihren Eltern zum Car in Remigen. Alle freuten sich riesig wieder eine Woche in den Bergen mit Ski- und Snowboardfahren verbringen zu dürfen. Nachdem wir alles bei trockener Witterung einladen konnten, begann es zu regnen. Dies störte niemanden, da alle im trockenen Car Richtung Valbella fuhren. Im Lagerhaus angekommen, wurde in Windeseile der mitgebrachte Lunch verzehrt – alle wollten möglichst schnell auf das Board oder die Skier.

Interessante Abendprogramme

Jeden Tag wurde fleissig Ski und Snowboard gefahren und am Abend hatten alle noch genügend Energie, um aktiv am Abendprogramm mitzumachen. Am ersten Abend fand eine interessante Challenge, Knaben gegen Mädchen, statt. Geschicklichkeit und Strategie waren gefragt. Am Ende resultierte ein Unentschieden. Am Montag und Dienstagabend gingen die Remiger und die Rüfenacher Kinder abwechselnd ins Hallenbad in die Lenzerheide, während die anderen zu Hause sich mit Gesellschaftsspielen unterhielten. Am Mittwochabend genossen die Kinder den Filmabend mit viel Popcorn.

Ski- und Snowboardrennen

Am Donnerstag war das mit viel Spannung erwartete Ski- und Snowboardrennen. Alle waren mit grosser Begeisterung dabei und freuten sich über ihre Leistung.

Bunter Abend

Nachdem alle ihre Medaille glücklich entgegennehmen durften, ging es mit der Disco weiter. Unsere Lagerteilnehmerinnen und -teilnehmer waren begeisterte Tänzer und Sänger.

Nun war bereits der letzte Tag angebrochen. Nachdem alles Gepäck verstaut war, putzten die Einen das Lagerhaus fertig und die Anderen verbrachten den letzten Tag auf den Skiern oder Boards. In der letzten Nacht schneite es extrem stark, sodass sich alle einen Weg durch den tiefen Neuschnee bahnen mussten. Alle konnten noch einmal das Pulverschneefahren geniessen.

Eine lustige, spannende und lehrreiche Woche ging zu Ende. Nun freuen sich die Kids bereits auf das nächste Schneesportlager.