Auch dieses Jahr verbrachte die Regionale Jugendarbeitsstelle Surbtal-Würenlingen, kurz JAST genannt, ein sehr tolles Schneeweekend. Mit 18 Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren ging es auf die Flumserbergen. Die Teilnehmenden kamen von den anliegenden Gemeinden Würenlingen, Lengnau, Unterendingen, Tegerfelden, Freienwil und sogar aus Möriken und Untersiggenthal. Das Wochenende vom 20. und 21. Januar galt ganz dem Wintersport. Die Jugendlichen durften an beiden Tagen selbstständig in kleineren Gruppen die Pisten unsicher machen. Sie versuchten diverse Pistentricks und zeigten spektakuläre Sprungeinlagen über kleinere Schanzen. Bei der Unterkunft wurde sogar ein riesiges Iglu gebaut sowie ein kleine selbstpräparierte Piste mit einem hauseigenen Kicker. Das Wetter war dieses Mal leider nicht ganz auf unserer Seite. Am Sonntag war es extrem windig und es schneite ununterbrochen. So mussten die Jugendlichen zuerst die Autos freischaufeln bevor es auf die verschneiten Pisten ging. Doch dies schlug keineswegs auf die tolle Stimmung unter den Teilnehmenden. Das gemeinsame Zusammensein kam, neben dem Wintersport, auch nicht zu kurz. Am Samstagabend gab es neben einem Fajitas-Plausch auch einen DVD- und Spiele-Abend sowie ein abenteuerliches Nachtschlitteln. Leider verflog die Zeit viel zu schnell und so musste am Sonntagabend bereits wieder die Heimreise angetreten werden. Alle kamen wohlauf aber auch ziemlich müde, mit vielen neuen Eindrücke am Bahnhof Baden an, wo die Eltern bereits auf die Jugendlichen warteten. Weitere Fotos und Impressionen des diesjährigen Schneeweekends sind auf der Homepage www.jast.li zu finden.