Tegerfelden

Schlusspunkt mit Spaghettiplausch

megaphoneaus TegerfeldenTegerfelden

Tegerfelden (HW-33) Im Schützenhaus von Tegerfelden fand die Jahresschlussfeier des Modellflug Sportvereins Hotwings Klingnau statt. Mit einer Spaghettata wurde der (vereinsmässige) Schlusspunkt unter das laufende Jahr gesetzt und zum ersten Mal das Bild des Jahres gewählt.

 Die Klingnauer Modellflieger haben nach drei Mal Brunchen die Jahresschlussfeier auf den Sonntagnachmittag verlegt. So konnte man am Morgen noch ein wenig ausschlafen, und wettermässig verpasste man auch nichts. Regen und Kälte draussen machten die warme Schützenstube noch heimeliger und mehr denn je zu 'the place to be'. Die einfach, aber stimmungsvoll gedeckten Tische luden zum Hinsetzen und Verweilen ein. Ein herzlicher Dank gebührt den Organisatoren Hervé und Damien Goethals, Markus Pfister und Daniel Lang.

Nach einem gut bestückten Salatbuffet wurden die Fadennudeln aufgefahren, die, mit verschiedenen schmackhaften Saucen kombiniert, ein währschaftes Essen bildeten. Nicht zu verachten war dann auch das Dessertbuffet, wo die süssen Gelüste befriedigt werden konnten.

Spannender Fotowettbewerb

Der Vorstand hatte in diesem Jahr unter den Mitgliedern einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Das Thema war die Fliegerei in allen ihren Facetten, also Modell- und manntragende Flugzeuge sowie deren Umfeld mit Akteuren. Der Hintergrund dafür war, die Piloten zu animieren, Fotos nicht zur zu schnappschiessen, sondern sich einmal Gedanken über 'gute, aussagekräftige Bilder' zu machen und sie wenn möglich zu realisieren.

So kamen schlussendlich 15 Bilder zusammen, die aufgehängt und von den anwesenden Modellfliegern und ihren Angehörigen bewertet wurden (auf Neudeutsch 'public voting' genannt). Das Rennen machte schliesslich ein Bild von Markus Pfister, der anlässlich der Eröffnung der Modell Jet WM in Meiringen zwei Hunter in Aktion auf die Platte bannen konnte, knapp vor einem Ausblick über das Heckteil eines Seglers in Richtung Lugano, 'komponiert' von Paul Rudolf.

 Das Wetter war in diesem Jahr fast ebenso schlecht wie letztes Jahr (Regen, Wind, Kälte), so dass sich keiner der Piloten zu einem Flug unter freiem Himmel durchringen konnte. Statt dessen wurde eifrig Gebrauch vom vorhandenen Modellflugsimulator gemacht und damit zum Teil virtuelle Manöver geübt, an die man sich mit einem realen Modell nicht getraut hätte (weder Fernsteuerung noch Modell verfügen eben über einen Reset-Knopf!).

Kommende Aktivitäten

Obwohl keine offiziellen Aktivitäten mehr geplant sind, werden es wohl einige Hardcore-Piloten bei gutem Wetter und ebensolcher Sicht nicht lassen können, noch den einen oder anderen Flug zu absolvieren, wenn auch die Verweilzeit auf dem jeweiligen Flugplatz deutlich kürzer ausfallen dürfte als noch vor einem halben Jahr.

Die Modellflieger und ihre Angehörigen werden sich, so das Wetter dies sinnvoll erscheinen lässt, am Nachmittag des 1. Januar 2014 wieder zum traditionellen Katerfliegen treffen (Informationen zu gegebener Zeit auf der Homepage www.msv-hotwings.ch erhältlich). Bis dahin wünschen sie allen Lesern einen besinnlichen Advent, frohe Festtage und einen guten Rutsch in Neue Jahr.

Meistgesehen

Artboard 1