Mucksmäuschenstill war es in der Turnhalle Lengnau, als das Licht ausging und Raffaella Popp gekleidet wie eine Frau aus Tausendundeiner Nacht mit der Laterne die Bühne erhellte.

Mirca Dalla Piazza Popp und Raffaella Popp erzählten und spielten uns die witzige Geschichte aus dem Orient „Safran, Dattel und Tannenbaum“, in der zwei urkomische Kamele, welche übrigens von den Füssen der beiden Damen gespielt wurden, viel Magisches und Zauberhaftes in der Wüste erleben. Dabei spielen auch ein Tannenbaum und eine Hochzeit eine grosse Rolle. Natürlich kommen auch ein Prinz, eine Prinzessin, ein König und eine echte Karawane vor.

Bereichert wurde das Märchen zusätzlich von verschiedenen Klängen und Lichtspielen, für welche Hans Peter Popp als Bühnentechniker zuständig war. Die Kinder wurden mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen ins Stück miteinbezogen.

Die Schauspielerinnen zogen alle Kindergärtler und Unterstufenschüler in ihren Bann. Musik, Tanz, orientalische Düfte – all unsere Sinne wurden angesprochen. Mit Schauspiel, starken Ausdrucksformen und viel Humor bereicherten sie unseren Montagmorgen mit einem phänomenalen Märchen zur Weihnachtszeit.

Zu sehen ist das Theater nächsten Samstag, 13.12.2014 um 18.00 Uhr im Teatro Dalla Piazza in Dielsdorf. Geeignet ist das Stück für Kinder ab 5 Jahren. Weitere Informationen: http://www.teatrodallapiazza.ch