ka.  Bai strahlenden Sonnenschein starteten die 46 Teilnehmer in Fehraltorf. Prächtige Pferde und eine Schar schnatternder Gänse weideten auf den ausgedehnten Pferdesportanlagen. Schon bald dröhnte es vom Flugfeld Speck her und prächtige Oldtimer- und Sportflugzeuge starteten und landeten entlang des Wanderweges. Bai Ankunft am Pfäffikersee leuchtete ein Alpenpanorama mit Sicht auf die Gipfel vom Glärnisch über die Voralpen bis in die Zentralschweiz. Die Rundwanderung um den See führte durch ausgedehnte Schilfgebiete mit zahlreichen Hoch- und Flachmooren. Die Gegend ist daher auch im Inventar der Landschaften von nationaler Bedeutung enthalten. Nach einem kurzen Aufstieg vorbei an Obst- und Beerenplantagen grüssten zwei stramme Reiterskulpturen am Eingang zur Erlebnisfarm Jucker in Seegräben. Auf diesem Hof findet alljährlich die grösste Kürbisausstellung der Schweiz statt. Sie steht in diesem jahr unter dem Motto "Kürbis Royal" und es werden über 100'000 Speise- und Zierkürbisse gezeigt. Daneben wird auch ein breites Angebot an Beeren, Früchte und weiteren Produkten zum Verkauf angeboten. Für Kinder stehen ausgedehnte Spielplätze, ein Streichelzoo, ein Platz zum Kürbis schneiden sowie Labyrinthe in den Obstanlagen bereit. Das Mittagessen mit feinen Speisen aus der Region konnten die Wanderer im Freien unter Bäumen hoch über dem See geniessen. Nach einem kurzen Abstieg folgte der zweite Teil der Rundwanderung. Kurz vor der Ankunft am Etappenziel in Pfäffikon konnte noch ein Blick auf die Ruinen des Römerkastells geworfen werden. Nach einem kurzen Schlusstrunk brachte die S 3 die Wanderer direkt zum Bahnhof Killwangen zurück.