Holzrüti (Niederrohrdorf)

Rund 750 Turnveteranen trafen sich in Niederrohrdorf

megaphoneaus Holzrüti (Niederrohrdorf)Holzrüti (Niederrohrdorf)

Der Höhepunkt im Vereinsjahr der Aargauischen Turnveteranen-Vereinigung ist jeweils die Landsgemeinde. Unter der mustergültigen Leitung von Christian Hänggi und seinem OK-Team wurde den zahlreich aufmarschierten Turnveteranen - es wa¬ren auch einige Turnerinnen anwesend - einmal mehr Gelegenheit geboten, neben den statutarischen Geschäften, die Kameradschaft zu pflegen und alte Erinnerun¬gen auszutauschen.

Das Jugendspiel Rohrdorferberg empfing die Turnveteranen mit modernen Stücken zur 78. Landsgemeinde. Kantonalobmann Heinz Kim führte gezielt durch die traktan¬dierten Geschäfte. Kassier Josef Huwiler konnte eine Vermögensvermehrung von rund knapp Fr. 500.-- bekannt geben. Die Aarg. Turnveteranen haben sich die Unterstützung der Ju¬gend aufs Banner geschrieben. Mit nicht weniger als Fr. 8'100.-- wurden im vergangenen Jahr die Jugend und das Aag. Turnzentrum in Niederlenz mit freiwilligen Förder-Beiträgen unterstützt.


Abschied und Ehrungen
Ortspfarrerin Irmelin Drüner nahm mit einfühlsamen Worten Abschied von den 117 Turn¬veteranen, welche seit der letzten Landsgemeinde verstorben sind.

Lorenz Caroli konnte nicht weniger als 87 Turnveteranen, davon erstmals zwei Damen, zu ihren 75. Geburtstag mit ei¬nem Ehrenwein und einem Ehren-Glas gratulieren. André Schmid, Michele Armenti, Martin Hösli, Walter Zulauf, Gerold Schwab, Kurt Eigensatz, Franz Beck, Josef Herzog, Werner Fuchs und Josef Dahinden wurde für ihre 10jährige Ortsobmann-Tätigkeit geehrt. Friedel Siegrist wurde für seine 12jährige Tätigkeit als Ob¬mann des Kreises Lenzburg herzlich gedankt.

Mit Jahrgang 1912 als ältester Tagungsteilnehmer konnte einmal mehr Albin Notter aus Wohlen geehrt werden, währenddem Christine Deubelbeiss, als jüngste Teilnehmerin ebenfalls aus dem Händen der Ehrendame einen Blumenstrauss entnehmen durfte.

Eindrückliche und trotzdem kurz gehaltene Reden
Regierungsrat Roland Brogli dankte den Turnveteranen für ihren uneigennützige Einsatz sowie die tatkräftige Jugendförderung. Er machte darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, dass gemeinsame Erlebnisse - wie hier die Landsgemeinde Gelegenheit bietet - ausge¬tauscht werden können, Gemeinde¬ammann Christoph Meiler hob hervor, dass Nieder¬rohrdorf die Ortsvereine sehr unterstütze, wie das Beispiel mit der neuen Dreifachturnhalle zeigt. Obwohl kurzfristig der Steuerfuss erhöht werden musste, seien die Investitionen in die Schulanlage richtig und wegweisend gewesen, was das derzeitige massive Wachstum der Gemeinde beweise.

Obmannschaft wurde wiedergewählt
Die kant. Obmannschaft mit Heinz Kim, Obmann, Ernst Meier, Aktuar, Josef Huwiler, Kas¬sier, Alfred Kaufmann Protokollführer und Lorenz Caroli als Kontrollführer wurde unter bester Verdankung der bisherigen Arbeit für eine weitere Amtsperiode bestätigt.

Staffelbach neuer Tagungsort
Nachdem die Suche nach einem Veranstalter der nächsten Landsgemeinde im Herbst er¬gebnislos verlief, erklärte sich der TV Staffelbach bereit, die Landsgemeinde 2010 zu übernehmen und im Anschluss an das Kreisturnfest am Sonntag 20. Juni 2010 durchzu¬führen. Erfreulicherweise konnte mit Eien-Kleidöttingen bereits ein Organisator für die Landsgemeinde vom Herbst 2011 gefunden werden.

Im Anschluss an das Zobig gaben die Damenriege und die Geräteriege Niederrohrdorf eine Kostprobe ihres Könnens. (ek)

Meistgesehen

Artboard 1