Spreitenbach

Rummelplatz an der Schule

megaphoneaus SpreitenbachSpreitenbach

Jedes zweite Jahr findet an der Oberstufe Spreitenbach ein fantastisches Ereignis statt, welches bei allen beliebt ist. Jede Oberstufenklasse und die sechsten Klassen organisieren für die Primarschüler und Kindergärtner des Dorfes einen Stand. Vom Wasserparcours über Hair-Styling, Gegenstände ertasten und Bobby-Car fahren bis hin zur Geisterbahn gibt es hier einiges zu sehen und zu erleben.

„Alles ist ganz schön gemacht und ich finde den Schminkstand am besten.“

Ana, 1. Primar

Einiges an Vorbereitung wurde von den Klassen geleistet; an der Oberstufe wurden Ideen gesucht und gefunden, Plakate gestaltet, Stände aufgestellt und geschmückt. In der Primarschule und in den Kindergärten wurden Fahnen bedruckt, die rund um den Rummelplatz als wunderschönen Schmuck dienen.

Die Stände befinden sich für den Rummelplatz nicht nur auf dem roten Platz und auf der Wiese sondern auch in der Turnhalle oder in den unterirdischen Gängen des Rebenägertli.

Die Kindergärtner werden von den Oberstufenschülern durch die Stände geführt.  Dies ist das Schöne an dem Anlass, Gross und Klein, Jung und Alt, alle haben ein Lächeln auf dem Gesicht, vergnügen sich gemeinsam.

„Das Lachen der kleinen Kinder hat mir am besten gefallen.“ Fabio, B2a

„Es war toll, dass so viele Kinder an unseren Stand kamen.“ Elia, B2a

Nicht nur die Kleinen haben Freude, auch die Großen sind begeistert. Vor allem der Wasserstuhl ist bei jedem Schüler sehr beliebt wenn das Wetter passt, wie an diesem 12. Mai.

„Die Grossen kümmern sich so toll um die Kleinen und wo ich auch hinschaue, alle sehen begeistert aus.“ Laura Tenebruso, Klassenlehrperson B2b

Wie vorhergesagt fängt der Nachmittag schon sehr warm an. Nach und nach kommen die Schüler mit ihren Schützlingen an die verschiedenen Stände. Bei der Hitze sind nicht nur die „Wasserstände“ beliebt, auch vor dem Labyrinth und vor den Schminkständen warten Kinder geduldig. Auch die Rosen zum Verschenken und die Ballone zum Formen sind im Nu weg.

„Zum Glück bin ich im Schatten, es ist nämlich so heiss, aber die Kleinen bereiten mir sehr viel Freude“. Giada S2b

Auch die Oberstufenschüler gönnen sich einen Spass, als sie sich gegenseitig mit Wasser „bewerfen“. Im grossen Zelt erfrischen sich die Lehrerpersonen und die Eltern mit einem kühlenden Getränk.

Text                                                                               Fotos

Nina Morach B2a, Rebeca Schaufelberger B2a                   Rebeca Schaufelberger B2a

Meistgesehen

Artboard 1