Seon

Rotzungenfilet auf Ingwer-Rüebli

megaphoneaus SeonSeon
Rotzungenfilet Ingwerrüebli.jpg

Rotzungenfilet Ingwerrüebli.jpg

Zutaten für 4 Personen

500 g Rotzungen oder Forellenfilet

2 EL Kerbel, grob gehackt

2 EL Sojasauce,

1 Limette, davon Saft

Öl zum Braten

600 g Rüebli, schräg in ca 3mm dicke Scheiben schneiden

1 Bund Lauchzwiebeln, Zwiebeln in feine Scheiben schneiden, Grün schräg in ca. 5mm breite Streifen schneiden

1TL Rohzucker

1 EL Ingwer, fein gerieben

1 dl Kokosmilch, 1/2 dl Wasser

3/4 TL Salz, 1/2 EL Butter

Zubereitung:

Fisch: Für die Marinade Limettensaft, Sojasauce und Kerbel gut verrühren. 

Fischfilets darin wenden, zugedeckt im Kühlschrank ca. 1 Stunde marinieren

Fischfilets aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, portionenweise beidseitig je ca. 1172 Minuten brate. Warm stellen.

Rüebli: Butter warm werden lassen, Rüebli ca. 3 Min. andämpfen, Zwiebel kurz mitdämpfen.

Zucker und Ingwer beigeben, kurz weiterdämpfen.

Kokosmilch und Wasser gut verrühren, dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren. Rüebli zugedeckt ca. 15 Min. köcheln.

Beiseitegestellte Zwiebelgrünstreifen beigeben, bei offener Pfanne ca 5 Min. fertig köcheln.

Ingwer-Rüebli mit Salz abschmecken

Rüebli auf vorgewärmten Tellern verteilen. Fischfilets darauf anrichten.

Beilage: Trockenreis 

en Guete

Meistgesehen

Artboard 1