Villmergen

Ronja Räubertochter – SoLa 2017

megaphoneaus VillmergenVillmergen

Es blitzt und donnert über der Mattisburg. Gut 30 Kinder sitzen ums Feuer und lauschen gespannt den Geräuschen, die aus einem Zelt dringen, bis eine Frau mit einem Baby im Arm zu ihnen kommt. Dann wird die Zeit vorgespult und 11 Jahre später begrüsst sie eine muntere Ronja Räubertochter.

Dieses Rollenspiel war die Einleitung zum diesjährigen «Ronja Räubertochter»-SoLa. Der neue Lagerplatz in Villmergen wurde in die aus Kindergeschichten bekannte Mattisburg verwandelt – samt Höllenschlund über den Ronja und Birk mutig sprangen. Dann gingen die Abenteuer los. Die Kinder lernten alles übers Räuberleben. Sie verjagten gemeinsam Wilddruden und Graugnome, flohen mit Birk und Ronja aus der Burg um im Wald zu leben und jagten sogar die Burg der fiesen Landsknechte in die Luft. Krönender Abschluss war aber die Hochzeit von Ronja und Birk am letzten Abend. In andächtiger Stille gaben sich die beiden das Ja-Wort. Bei so einer Szene blieben sogar die ältesten Cevi Kinder ruhig sitzen und beobachteten das Geschehen gespannt. Die Ruhe blieb aber nicht lange bestehen. Zwei wohlbekannte Landsknechte stürmten ins Zelt und nutzten die Gelegenheit um auch gleich zu heiraten und ihr Buschi taufen zu lassen! Nach einem ausgelassenen Abend krochen alle Kinder ein letztes Mal in ihre Schlafsäcke – einige noch immer lachend.

Trotz zeitweiser Weltuntergangsstimmung mit Regen, Hagel und Wind verbrachte der Cevi Bremgarten eine wunderbare Woche in der Mattisburg. Es wurden neue Kinder getauft, Flusskrebse gefangen, Liegestütze gemacht (manchmal sogar freiwillig!) und Freundschaftstests bestritten. Wir, das Leiterteam, freuen uns schon jetzt auf das nächste Lager.

Meistgesehen

Artboard 1