Am 06. Dezember 2017 besuchte der 57-jährige Dr. Yayhya Bajwa die Kantonale Schule für Berufsbildung in Aarau.

Wer ist er? Y. Bajwa wurde am 12. September 1960 in Pakistan geboren. Im Alter von 7 Jahren zogen er und seine Familie nach Zürich. In seiner schulischen Bildung kam er sehr weit voran. Von Sekundaschüler stieg er hoch hinauf bis zu seinem Abschluss als Doktor Phil. und Lehrer.

An seine Kindheit in Pakistan erinnert er sich noch sehr gut. Er wuchs damit auf, dass Mädchen und Frauen nicht den gleichen Wert wie die Männer hatten. Im Alter von 14 Jahren entschloss er sich, sich für die Frauen und Mädchen einzusetzen. Ihm war bewusst, dass es kein leichter Weg wird, doch er entschied sich sein Leben für das Gute zu gefährden. Im Laufe der Zeit kam Y. Bajwa sein Ziel näher und im Alter von 40 Jahren war er schon so weit, dass er in Pakistan zwei Schulen für Mädchen erschaffen hat. Aufgrund von Drohungen im höchstem Masse, musste er die Schulen jedoch schliessen.

Wir, Maida S. und Ismine B., sind zwei Lernende aus der Klasse A21 und die Präsentation sowie auch die Lebensgeschichte von Dr. Bajwa hat uns sehr beeindruckt. Wir finden seine Taten für die Frauenrechte in Pakistan sehr mutig und nicht für selbstverständlich. Dieser Mann macht dies aus eigenem Willen und für so eine grosse Aktion braucht man sehr viel Hoffnung, Mut und Vertrauen. Wir bewundern Herrn Bajwa sehr für das, was er bis jetzt erreicht hat. Uns ist es klar, dass sein Prozess um dieses Ziel zu erreichen nicht ein leichter war, doch mit Mut und Hoffnung kann man alles erreichen was man sich in den Kopf gesetzt hat. Dies haben wir von ihm gelernt.

Wir danken ihm für diese sensationelle Vorstellung und für den Einblick in so einem relevanten Thema. Wir wünschen Ihnen weiterhin sehr viel Erfolg!

Links zum Thema:

https://heinzhauserblog.wordpress.com/

http://www.livingeducation.org/