Die Elektrobranche fördert ihren Berufsnachwuchs mittels Berufsmeisterschaften und stellt damit das Leistungsvermögen unter Beweis. Vom 31. August bis 2. September 2016 führte der VAEI (Verband Aargauischer Elektro-Installationsfirmen) die Regionalmeisterschaften der drei kantonalen Verbände Aargau (VAEI), Baselland (VBLEI) und Baselstadt (VBEI) in der Berufsschule Aarau durch.

Die Aufgabe hatte es in sich: die sechs Teilnehmer mussten in zweieinhalb Tagen die Verkabelung eines begehbaren Tresorraumes einer Bank aufbauen. Am Mittwochmorgen lag alles Material für sie bereit: Kabel, Rohre, Kabelkanäle, Schalter, Steckdosen, Steuerkasten, Riegelmotor, Bewegungsmelder und unzählige weitere Teile. Auf Grund des Bauplans mussten sich die Kandidaten eine Strategie zurechtlegen, um die anspruchsvolle Aufgabe fristgerecht zu lösen. Mit ihren eigenen Werkzeugen machten sie sich an die Arbeit. Hochkonzentriert und hochmotiviert. Dabei war nicht nur das Know-how ihrer Ausbildung zum Elektroinstallateur EFZ gefragt, sondern auch mechanisches Wissen für die Bearbeitung des Steuerschranks aus Metall. Die sechs ausgelernten Elektroinstallateure, zwei aus dem Aargau, einer aus dem Kanton Baselland und drei aus Baselstadt, bewiesen ihr Talent mit sauberer und präziser Arbeit. Zum Abschluss der Installation wartete eine weitere Herausforderung: die Konfiguration der Anlage mittels LOGO!-Software.

Bewertung

Am Donnerstagabend prüften 14 Experten die Installation bezüglich der Einhaltung der Masse gemäss den Vorgaben auf dem Plan. Weitere Kriterien waren Sauberkeit und Funktion. Dies immer mit dem Wissen, dass es sich bei der Arbeit um einen fiktiven Tresorraum einer Bank handelt, der gesichert werden muss, um mögliche Einbrecher vom Eindringen abzuhalten. Am Freitagmorgen nahmen die Experten die Anlagen zusammen mit den Kandidaten in Betrieb. Dabei stellte sich heraus, dass sie ihre Aufgaben vorbildlich gelöst hatten. Christoph Schmidmeister, Leiter VAEI Elektro-Ausbildungszentrum in Aarau, blickt auf die drei intensive Prüfungstage zurück: „Die Kandidaten benötigten ihr gesamtes Know-how, um die anspruchsvolle Aufgabe zu meistern. Für die Experten war es nicht einfach, die drei besten Arbeiten zu finden. Schliesslich entschieden Kleinigkeiten, wer das Podest betreten durfte.“

Die drei glücklichen Gewinner

Am Freitagnachmittag verkündete Thomas Keller, Präsident VAEI (Verband Aargauischer Elektro-Installationsfirmen) bei einem feierlichen Apéro mit rund fünfzig Gästen die Namen der drei Gewinner, die sich für die Schweizermeisterschaften qualifizieren. Diese finden bereits vom 22. bis 26. November 2016 an der Berufsmesse in Zürich statt.

Rangliste:

Rang 1: Samuel Ruckli, 5614 Sarmenstorf

Rang 2: Julian Kaufmann, 4054 Basel

Rang 3: Luca Vitanza, 4057 Basel

Rang 4: Joel Schlatter, 4442 Diepflingen

Rang 5: Raphael Häusermann, 5704 Egliswil

Rang 6: Samuel Hartmann, 4467 Rothenfluh