Die drei Seetaler Musikschulen, nämlich die Musikschule Seon, der Kreismusikschule Seengen und die Regionale Musikschule Oberes Seetal dürfen sich zu Recht freuen. Ihre Akkordeongruppen wachsen jedes Jahr weiter. Die Region Seengen gilt mittlerweile als Akkordeonhochburg, Kenner sprechen von einem der grössten Jugendakkordeonorchester in der Schweiz. Im August 2006 zählte das Akkordeonorchester 16 Mitglieder, heute umfasst es 70 motivierte AkkordeonspielerInnen Der Erfolg ist vor allem der Akkordeonlehrerin Denise Fuchs-Brun, Schafisheim, zu verdanken. Sie vermag mit ihrem Können, mit ihrer Wahl der rockigen Musikstücke und mit ihrer Ausstrahlung zu begeistern. In den drei Leistungsstufen Chnopffäger, Chnopfrocker und Chnopfelite sowie bei den Anfängern Chnopfhüpfer herrscht tolle Kameradschaft, ja Freundschaft. Was im Unterricht gelernt und in den Orchesterproben gefeilt wurde, präsentierten die Kinder und Jugendlichen am 20. September im vollbesetzten Gemeindesaal Egliswil. Unter dem Titel „Chnopfrocker-Night“ traten die drei Musikschulen als gemeinsames Akkordeonorchester auf, in den unterschiedlichen Leistungsstufen und in verschiedenen Formationen. Das Konzert war ein toller Erfolg. Die bunte Palette reichte vom „Starter Kids“ bis zum „The Final Countdown“. Im Saal wurden rot-weisse Ballone geschwenkt, mitgeschunkelt, geklatscht und herausgeklatscht. Da kommt schon Vorfreude auf für die nächste „Chnopfrocker-Night“. Der Gemeindesaal Egliswil dürfte wohl kaum mehr ausreichen.