Seon

Reformierte Kirchgemeinde Seon: Neujahrsvesper am 01.01.2014

megaphoneaus SeonSeon
Auf ein gutes neues Jahr

Auf ein gutes neues Jahr

Am Spätnachmittag dieses 1. Januars liess sich eine grosse Neujahrsgemeinde in die ref. Kirche zur Vesper rufen. Diese wurde in der stimmungsvoll geschmückten, warm erleuchteten Kirche zu einem verheissungsvollen Gottesdienst. Die Familienband "The Millers" (Rosy Miller, Bassgeige, Kent Miller, Banjo, Remy Miller, Gitarre), begleiteten die Gemeinde einfühlsam durch diese Feierstunde. Mit ihrem fröhlichen Eingangsspiel "That Same Road", spielte sich die Band in die Herzen der Mitfeiernden ein. Pfarrer Jürg von Niederhäusern legte seiner ermutigenden Neujahrspredigt die Jahreslosung 2014 zugrunde:" Gott nahe zu sein ist mein Glück". (Psalm 73,28) Kurz, einprägsam, knapp und klar! Für unsere Ohren neu. Im Wortlaut der Einheitsübersetzung. Jahreslosung im deutschen Sprachraum wird von einem ökumenischen Gremium bestimmt. Losung 2014: Ein Zeichen der Verbundenheit aller Konfessionen! Dass Gott in unserer Nähe sein möchte, ist DAS Geschenk. Den stärksten Beweis seiner Nähe zeigt Gott uns in seinem Sohn Jesus Christus. Um Gottes Nähe bitten wir in allen Lebenslagen. Gerade in menschlich gesehen schwierigen Zeiten, da wir das Glück nicht offensichtlich spüren. Näher mein Gott zu Dir. Da kommt das "Dennoch" des Glaubens zum Tragen. Millers brachten es mit ihrem nächsten Lied berührend zum Ausdruck: "Knee Down And Pray Up" (Knie nieder und bete nach oben!) Als Weggeleit durch das neue Jahr konnten die GottesdienstbesucherInnen eine Spruchkarte mit der Jahreslosung und einem persönlichen Bibelwort ziehen. Beim wunderschönen Ausgangsspiel der Band wurde es echt generationenübergreifend, indem Millers erst dreieinhalbjähriger Enkel spontan auf seiner kleinen Ukulele mitspielte. Freude über Freude! Um die dem Anlass entsprechend vom Sigristen Max Frischknecht festlich geschmückte Mitte des Kirchgemeindesaals traf sich die Gemeinde zum Anstossen und zum Geniessen der feinen Ananashäppchen, die Rosmarie Bolliger vorbereitet hatte. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses frohen, gemeinsamen Jahresauftaktes beigetragen haben.

Meistgesehen

Artboard 1