Buchs (AG)

Reformierte Kirchgemeinde Buchs-Rohr

megaphoneLeserbeitrag aus Buchs (AG)Buchs (AG)

Kredit für Gebäudesanierungen bewilligt

Traditionsgemäss findet die Rechnungsgemeinde der Kirchgemeinde Buchs-Rohr in der Kirche Rohr statt. Präsident Roland Bialek gab bei seiner Einleitung bekannt, dass Traktandum 7 «Verpflichtungskredit für Neugestaltung Kirchenvorplatz Kirche Buchs» wegen Planungsrückstand aus den Verhandlungen abgesetzt wird.

Überraschende Fakten erfuhren die Anwesenden im Bericht des Präsidenten zum Kirchenjahr. Die Kirchgemeinde verzeichnet im abgelaufenen Jahr 28 Taufen (+14) was einer Verdoppelung gleichkommt, 10 Trauungen (+7), 34 Konfirmanden (+3), 34 Bestattungen (-8), 4 Eintritte (+2) und 36 Austritte (-8). Der Kollektenertrag betrug Fr. 36'003. Die Kirchgemeinde ist um 60 Personen auf 3328 Mitglieder angewachsen.

Bei der Kirchenpflege ist für den Rücktritt von Barbara Gurtner, welche mit Dank verabschiedet wird, eine Ersatzwahl vorzunehmen. Die kirchliche Jugendarbeit soll verstärkt werden. Es wird dazu noch immer nach einer entsprechenden Person gesucht. Eine Verstärkung hat die Information durch die erweiterte Beilage im Kirchenblatt «reformiert» erfahren, welche vor allem auch über die Vielgestaltigkeit der Anlässe, welche ein breites Spektrum abdeckt, einen Überblick ermöglicht und zum Besuch animieren will. Ein Dank an die vielen Freiwilligen ist angebracht.

Die vom Kirchengutsverwalter Hans-Peter Rothenbühler geführte und von Gabriele Becher Keller kommentierte Rechnung schliesst bei einem Umsatz von Fr. 1'584 Mio mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 94'303 ab. Davon wurden Fr. 50'135 den zusätzlichen Abschreibungen für die Küchensanierung des Pfarrhauses Ausserdorf und Fr. 44'167 dem Bau- und Renovationsfonds gutgeschrieben. Dieser soll für künftige energiesparende Sanierungsmassnahmen bei den Liegenschaften Verwendung finden. Der gute Abschluss ist nicht zuletzt auch auf einen gegenüber dem Vorjahr um Fr. 80'000 höheren Steuerertrag und strikter Ausgabenkontrolle zurückzuführen. Die mittel- und langfristigen Schulden konnten auf Fr. 301'000 gesenkt werden. Die Rechnung wurde einstimmig genehmigt.

Vorgelegt wird die Abrechnung über die Sanierung der Küche im Pfarrhaus Ausserdorf, welche mit einem Aufwand von Fr. 42'000 abschliesst. Die Mehrkosten von Fr. 8'146 sind auf nötige Zusatzarbeiten zurückzuführen.
in den verschiedenen Häusern der Kirchgemeinde besteht ein beträchtlicher Sanierungsbedarf im Bereich der Wärmedämmung. Fällig sind vor allem Ersatz von Fenstern und Gebäudeisolationen. Für das Pfarrhaus Rohr wird mit einem Aufwand von Fr. 63'000, für das Kirchgemeindehaus mit Fr. 92'000 und für das Pfarrhaus Ausserdorf mit Fr. 42'000 gerechnet. Gesamthaft wurde ein Verpflichtungskredit von Fr. 200'000 bewilligt.

Vorgenommen wurden Ersatzwahlen in die kirchliche Behörde. Als neue Kirchenpflegerin aus Rohr wurde in geheimer Abstimmung Corinne Dietiker gewählt und für die vakante Stelle in die Synode Ruth Schmid, Rohr. Als Stellvertreter der beiden Sigristen amtet neu Daniel Frei, Rohr und als Katheketin an Stelle von Elsbeth Basler konnte die Kirchenpflege Anita Baumann gewinnen. Franz Bühler gab einen Überblick über die Verhandlungen der Synode. Zu reden gab schlussendlich die Demission von Marianne Landert als Dirigentin des Kirchenchores, was bedauert wird, unter den gegebenen Umständen aber verständlich ist. (M.B.)

Meistgesehen

Artboard 1