Unterkulm

Referat Rolf Wasser – Patientenverfügung SRK

megaphoneaus UnterkulmUnterkulm

Auch im Februar fanden in den drei Gemeinden Oberkulm, Unterkulm und Teufenthal wieder Seniorennachmittage statt. Diesmal mit dem Thema Patientenverfügung des Schweizerischen Roten Kreuzes. Das interessante Thema lockte jeweils erfreulicherweise ein zahlreich erschienenes Publikum an.

Rolf Wasser referierte über das Thema professionell und einfühlsam. Niemand befasst sich wahrscheinlich gerne mit möglichen schweren Krankheiten und dem eigenen Tod. Seit 1. Januar 2013 kann jeder mittels einer Patientenverfügung selber über unerwünschte medizinische oder lebensverlängernde Behandlungen bestimmen und der aufgezeigte eigene Wille muss respektiert werden und ist rechtlich verbindlich. Man erspart auf diese Weise seinen Nachkommen oder Vertrauenspersonen schwerwiegende Entscheidungen und nimmt ihnen eine grosse Verantwortung ab. Rolf Wasser zeigte den Weg zu einer solchen Patientenverfügung detailliert und verständlich auf.

Anschliessend an das Referat wurde den Anwesenden von den engagierten freiwilligen Frauen wieder ein feines Zvieri, sowie Kaffee und Kuchen serviert und Rolf Wasser stellte sich für offene Fragen gerne noch zur Verfügung.

Bei regen Diskussionen wurde das abschliessende gesellige Beisammensein genossen.

Meistgesehen

Artboard 1