Gespannte warteten die etwa 20 Kinder beim Familiengottesdienst auf die Geschichte zum Thema „Mein grösster Schatz". Ging es wohl um eine Schatzsuche? Nein, Nicole Hell erzählte vom Kleinen Bären, der bei der Suche nach einer Tasse so viel angeschwemmte Dinge auf seiner kleinen Insel ansammelte, bis sein bester Freund, ein Holzpferd von der Insel wieder ins Meer fiel. Nun merkte er endlich, welches sein grösster Schatz war, sein Freund. Natürlich ging es im nachfolgenden Basteln mit den Sonntagschullehrer/Innen dann wieder um einen handfesten Schatz. Während dessen folgten die erwachsenen Gottesdienstbesucher den Ausführungen von Pfarrerin Esther Worbs. Ja, nicht Konsum birgt den Schatz des Lebens, sondern die Liebe.
Nach dem Gottesdienst trafen sich Gross und Klein im Pavillon um eine feine Pizza zu geniessen. Die Kinder konnten ihre Pizza selber belegen. Bernd Rosenkranz war zusammen mit einigen Helfern verantwortlich für das schmackhafte Essen. Auch ein Kuchenbuffet fehlte nicht. Die gelebte Gemeinschaft war beim gemeinsamen Essen besonders wichtig.