Am Samstag 13. August feierte die Pfadi Big Horn ihren 50. Geburtstag und veranstaltete zu diesem Anlass in der Rietwise Lengnau ein grosses Fest für die ganze Bevölkerung.

Das Festgelände für das Jubiläum der Pfadi Big Horn war schon von Weitem zu sehen. Die Leiter hatten bereits am Tag vorher einen riesigen Sarasani (grosses Blachenzelt) auf der Fussballwiese des Schulhauses Rietwise aufgestellt und mit Fotos aus vergangenen Jahren geschmückt. Das grosse Festzelt war in den Abteilungsfarben Rot und Grün dekoriert und lud zum Essen und Trinken ein.

Der Anlass wurde aber nicht mit Programm auf dem Festgelände, sondern mit einem Postenlauf für Gross und Klein eröffnet. Rund 90 Personen hatte sich angemeldet und stellten auf einem Rundgang im Wald ihren Teamgeist, ihre Geschicklichkeit und ihr Wissen über Pfaditechnik unter Beweis. Alle Teilnehmer waren mit vollem Einsatz dabei und der Sieg ging schliesslich an eine Gruppe ehemaliger Leiter, die ihren Pfadiehrgeiz nicht zurückhalten konnten.

Auf dem Festgelände wartete um die Mittagszeit für alle eine wohlverdiente Stärkung. Es gehört zur Tradition der Lengnauer Pfadi, dass in jedem Lager mindestens einmal Hörnli und Ghackets gekocht wird. Deshalb stillten die Familien auch am Jubiläumsfest ihren Hunger mit diesem selbstgekochten Gericht.

Am Nachmittag stand eine Festrede der beiden Abteilungsleiter Fabienne Müller und Jonas Niggli auf dem Programm. Auch der Lengnauer Gemeindeammann Franz Bertschi richtete einige Worte an das versammelte Pfadi-Publikum und mit Robert Müller (Gemeindeammann) und Daniel Aeschbach (Gemeinderat) waren auch zwei offizielle Vertreter aus Freienwil anwesend. Alle betonten, wie wertvoll die Jugendarbeit der Pfadi ist und dankten den Leitern für ihr grosses freiwilliges Engagement. Zur Feier des Tages wurde schliesslich ein neues Abteilungs-T-Shirt eingeweiht. Im Laufe des Nachmittags rannten immer mehr Kinder mit dem neukreierten T-Shirt auf dem Gelände umher.

Das anschliessende Nachmittagsprogramm war vielfältig: Egal ob beim Kresseköpfe-Basteln unter dem grossen Sarasani, beim gemeinsamen Spielen auf der Wiese, beim Verkleidungsstand oder beim Experimentieren mit Pfaditechnik, alle amüsierten sich prächtig. Als sich der Tag dem Abend zuneigte, wurde der Grill in Betrieb genommen und die Gäste konnten, begleitet von musikalischen Darbietungen, das gemeinschaftliche Beisammensein geniessen. Drei junge Künstler aus der Region bewiesen dabei ihr Talent. Lara Fernandez und Fabienne Senn überzeugten mit Gitarre und Gesang und aus den eigenen Reihen musizierte Florian Kicza am E-Piano.

Diesen erfolgreichen Tag liessen die Pfadis und ihre Gäste an der Bar unter dem Sarasani-Zelt ausklingen. Das Fest zog sich bis in die frühen Morgenstunden hin, als auch die letzten Besucher den Heimweg antraten.

Das Jubiläumsfest der Pfadi Big Horn war ein riesiger Erfolg. Das Leitungsteam möchte sich bei allen beteiligten Helfern und Spendern für ihr grosses Engagement bedanken.

Mehr Infos auf: www.bighorn.pfadi.ch