Frick

Rasanter Aufstieg eines dynamischen und ehrgeizigen FDPlers aus Zeihen

megaphoneaus FrickFrick
Präsident FDP Bezirk Laufenburg/AG

klein (3).jpg

Präsident FDP Bezirk Laufenburg/AG

Vor zwei Jahren schloss sich Claudio Wolte als Mitglied der FDP an. Bereits kurze Zeit darau agierte er als Vizepräsident in seinem Bezirk und wurde schliesslich am 24. März 2015, als Präsident der FDP Bezirk Laufenburg gewählt. Ein Amt, das er mit Ehrfuchrt, Stolz und vor allem ganz viel Herzblut angenommen hat. Nebst dieser Aufgabe hat er Einsitz in der Geschäftsleitung der FDP Aargau und ist Wahlkampfleiter im Bezirk Laufenburg. Seinen Erfolg habe er durch die strikte Vorgabe der drei Werte "Gemeinsinn, Fortschritt und Freiheit" erreicht - also ganz getreu dem Leitbild seiner Partei.

Liberal soll die Politik sein, die Wolte als zielführend empfindet und an diesem Begriff orientiere sich auch seine Partei. Ebenso wie an den drei goldenen Werten der FDP: Der Gemeinsinn stehe für das Engagement in den Vereinen, der Partei, in der Familie, bei Freunden und Bekannten. Mit dem Fortschritt soll unser Wohlstand erhalten bleiben und dies funktioniere nur durch Veränderungen in den Gemeinden, den Kantonen und auf Bundesebenen. Durch die Freiheit, die er als sehr wichtig erachtet, erhält jede und jeder die Möglichkeit frei zu entscheiden, wie sie oder er das Leben gestalten will. Dies funktioniere jedoch nur, wenn sich alle ihrer Verantwortung bewusst sind und dementsprechend handeln. Für Wolte ist es nur selbstverständlich, dass er die FDP Laufenburg weiterhin nach den goldenen Werten führen wird und er ist davon überzeugt, dass Sie sich auch damit indentifizieren können.

Wolte freut sich auf die Aufgaben, die als Präsident der FDP Laufenburg auf ihn zu kommen und er wird die Herausvorderungen, die seine Partei erwarten, mit viel Enthusiasmus annehmen. Mit neuen Ideen und Projekten möchte er die FDP Laufenburg beleben und zeigen, was die Partei auszeichnet und vor allem die Bevölkerung zu bieten hat. Dazu gehört auch die Mobilisierung neuer Mitglieder für die FDP, damit sichergestellt werden kann, dass die Partei weiterhin auf Erfolgskurs bleiben wird. Eines von seinen Zielen während der Zeit als Präsident ist die Förderung des Sports in seinem Bezirk und die Mobilisierung der Bevölkerung zu  mehr Bewgung. Sein persönliches Ziel für das Jahr 2016 ist zudem, dass ihm der Einzug in den Grossen Rat imn Kanton Aaragu gelingen wird. Er hofft schon jetzt, dass er auf ihre Unterstützung zählen darf.

Nebst seiner Tätigkeit für die FDP ist er ein begnadeter Schachspieler und fährt mit Leidenschaft Mountainbike. Diesen Sommer wird er zweiten Mal am 24-Stunden-Rennen in Levi, Finnland teilnehmen. In seiner spärlichen Freizeit ist er gerne mit seiner Frau, seinen beiden Kindern und seinem Hund zusammen, am liebsten irgendwo draussen und in Bewegung. Für die Gerechtigkeit steht er nicht nur in seinem Beruf als Polizist und im Rahmen seiner politischen Tätigkeit bei der FDP ein, sondern auch in seiner Freizeit. Deshalb unterstützt er den Tierschutzbund Basel-Regional, sowie weitere Institutionen, die sich nachhaltig und mit Fachwissen für Mensch und Tier einsetzten. Herausforderungen braucht Wolte in seinem Leben uns deshalb passt das Motto "Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu bleiben" auch tadellos zu ihm.

Die Bürgerlichen

Meistgesehen

Artboard 1