Kaiseraugst

Publikumsaktion der SP Kaiseraugst

megaphoneLeserbeitrag aus KaiseraugstKaiseraugst

Am Freitagnachmittag, 13. Februar, von 16 Uhr bis 18 Uhr, führte die SP Kaiseraugst einen weiteren Aktionstag durch.

Diesmal wurde den vielen Bewohnerinnen und Bewohnern in der Liebrüti die Gelegenheit geboten, sich mit den anwesenden Kandidierenden auszutauschen. Im Zusammenhang mit den Grossratswahlen vom 8. März 2009 wurde durch die Sektion einmal mehr eine Standaktion organisiert. Die Standaktionen werden im gesamten Bezirk Rheinfelden durch die SP des Bezirks koordiniert und von den SP-Kandidatinnen und Kandidaten des Bezirks durchgeführt.

Neben den beiden Kandidatinnen und dem Kandidaten aus Kaiseraugst, die alle neu für den Grossen Rat auf der SP-Liste 2 stehen, war auch der wieder zu den Wahlen antretende SP-Grossrat Roland Agustoni anwesend. Der zweite SP-Grossrat des Bezirks, Peter Koller aus Rheinfelden, musste krankheitshalber das Bett hüten.

Ökologische Papiertaschentücher: Die anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten waren sich einig, dass Peter Koller sicher über die geeignete Ausrüstung von der SP zum Überstehen der Krankheit verfügte. Diese wurden nämlich während allen Standaktionen im Bezirk reichlich verteilt. Damit traf die SP voll den Zeitgeist und bewies einmal mehr, dass deren Exponenten sehr wohl wissen, was die Bürgerinnen und Bürger im Fricktal brauchen: mehr SP. Unter diesem Slogan wurde auch diese Aktion durchgeführt.

Wiederum ergaben sich vielfältige und angeregte Diskussionen mit den Passantinnen und Passanten. Die Kandidierenden stehen den Wählerinnen und Wählern auch nach den Standaktionen für Fragen zur Verfügung. Sie können über die Homepage der SP des Bezirks Rheinfelden (www.sp-fricktal.ch) kontaktiert werden.

Bilder, von links:
1: Yolanda Hassler, Markus Zumbach, Roland Agustoni, Marianne Grauwiler;
2: Markus Zumbach, Yolanda Hassler, Roland Agustoni, Marianne Grauwiler
3: Marianne Grauwiler, Markus Zumbach, Roland Agustoni, Yolanda Hassler

Meistgesehen

Artboard 1