Projektwoche zum Theater-Musical an der Schule Stein

..

An der Schule Stein fand letzte Woche eine Projektwoche statt, an der 258 Kinder im Alter von fünf bis 16 Jahren und 32 Lehrpersonen teilnahmen.

An der Schule Stein fand letzte Woche eine Projektwoche statt, an der 258 Kinder im Alter von fünf bis 16 Jahren und 32 Lehrpersonen teilnahmen. Sie beschäftigten sich mit einem Musicaltheater rund um das Märchen vom „König Drosselbart". Das Theaterstück wird von der Primarstufe ganz traditionell dargestellt und von der Oberstufe in die heutige Zeit umgeschrieben.
Alle Kinder wurden in verschiedene Projektgruppen eingeteilt, die sie schon vor einigen Wochen frei auswählen durften. So entstanden Gruppen wie das Theater traditionell und modern, Bühnentechnik, Bühnenbild, Chor, Tanzen, Kostüme, Band, Schminken, Orff- Instrumente, Requisiten und Presse. Jedes Team hatte eigene Aufträge. So gestalteten die Bühnentechniker T-Shirts, damit man sie bei der Aufführung erkennen kann. Sie gingen ausserdem alle Schritte der Technik für die Show durch. Die Leute vom Bühnenbild arbeiteten in einem Werkraum und stellten diverse Kulissen für das Theater her. Der Chor, die Band und das Team Orff- Instrumente studierten mit verschiedenen Instrumenten und Gesang Lieder ein, die sie während des Musicals vorspielen und singen werden. Die Tänzer der Oberstufe studierten eine selbst gemachte Hip-Hop- Choreografie ein, die Tänzer der Unterstufe ein Menuett. Die beiden Gruppen „Kostüme" und „Schminken" konzentrierten sich vor allem darauf, die Theaterspieler bei der Aufführung mit den richtigen Kleidern und Schminke ausstatten zu können. Das Requisiten- Team, an dem vor allem Unterstufenschüler beteiligt waren, stellten Gegenstände her, mit denen sie dann beim Theater Geräusche machen können.
Die verschiedenen Gruppen machten während der Woche ausserdem Exkursionen, um sich mit unterschiedlichen Themen rund um das Musicalprojekt vertraut zu machen. Wir von der Presse zum Beispiel durften zur BaZ nach Basel. Für uns Presseleute war es sehr spannend zu sehen, was für einen Aufwand man hat, wenn man jeden Tag eine neue Zeitung macht. Andere gingen an ein professionelles Theater, um sich beispielsweise Requisiten anzuschauen. Hier war es sehr eindrücklich zu sehen, wie viele Hilfsmittel bei einem professionellen Theater nötig sind.
Im Verlauf der Woche gab es auch Aufführungen in Stein. Der Kindergarten besuchte ein Figurentheater. Die Aufführung von den „Sieben Raben" war eine One- Man- Show. Die Puppenspielerin hat gesungen, gespielt und den Text gesprochen. Die Mittelstufe wurde von Christian Schenker besucht, der die Kinder mit seinen Liedern und Texten verzauberte. Für die Oberstufe kam die Gruppe „Theatersport". Sie machten ein Improvisationstheater, bei dem alle Schüler sagen durften, was und wie gespielt werden sollte.  
Die Lehrer und Theatergruppen wurden bei der Vorbereitung und den Proben von den Theaterpädagogen Regina Wurster und Mark Roth unterstützt.
Die Projektteams arbeiten von nun an bis zur Aufführung jede Woche für vier Lektionen weiter an ihrem Vorhaben, damit es Ende Juni zur grossen Theateraufführung kommen kann. Die Schule Stein freut sich auf ein grosses gespanntes Publikum.
Alessio und Pascal

Meistgesehen

Artboard 1