Anlässlich der gut besuchten Generalversammlung der Procap Fricktal am vergangenen Samstag im Restaurant Rössli in Eiken waren sich Vorstand, Aktiv-, Kollektiv- und Solidarmitglieder sowie zahlreiche Gäste einig: der ehemalige Invalidenverband – heute Procap Fricktal - bietet seinen Mitgliedern neben Beratung, sozialer Hilfe und Unterstützung auch ein vielseitiges Jahresprogramm.

In ihrem anschaulichen Jahresbericht informierte die Präsidentin Verena Erb-Brack über die Aktivitäten des Vereins und der engagierten Vorstandsmitglieder im vergangenen Jahr sowie über die zahlreichen Angebote wie Beratungen über rechtliche und soziale Fragen, Versicherungen, Öffentlichkeitsarbeit, Besuchsdienst und kollegialen Anlässe. Die meisten Angebote seien für die Mitglieder gratis. Ein neues Angebot betreffe die Gesundheitsförderung. Verena Erb dankt den aktiven Vorstandsmitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz. Procap Fricktal zähle momentan 111 aktive Mitglieder, wovon das jüngste ebenfalls anwesende Mitglied Kai Elmiger 10 Jahre alt ist. Dazu kommen 63 Solidarmitglieder und 20 Kollektiv-.Mitglieder. Im vergangenen Jahr konnten acht neue Mitglieder begrüsst werden. Man dankt allen, die ihren Beitrag (gleich wie bisher) rechtzeitig bezahlen und speziell denjenigen, die den Betrag „aufrunden“.

Eine Aktuarin oder Aktuar wird gesucht
Nach der kurzfristigen Demission von Conny Imboden aus dem Vorstand sind aktuell folgende Vorstandsmitglieder für die Vereinsarbeit verantwortlich: Verena Erb Präsidentin, Rosetta Pieli, Vizepräsidentin und prov. Aktuarin, sowie Barbara Trachsel (Finanzen), Kurt Fischler (Anlässe und Reisen)sowie Ulrich Höhn (Krankenbesuche und Computer). Mit Applaus wird den Vorstandsmitgliedern für ihren grossen Einsatz gedankt. Alle inklusive Revisor Zumstein werden einstimmig und mit Applaus wieder gewählt. Neu wird eine Aktuarin oder ein Aktuar gesucht- Man hofft auf die aktive Mithilfe der Mitglieder.

Allen Traktanden mit grossem Mehr zugestimmt
In der Folge wird sowohl der Jahresbericht der Präsidentin, dem Protokoll der letzten GV sowie der Jahresrechnung und dem Budget 2015 mit grossem Mehr zugestimmt.

Geschätzt von den Mitgliedern ist auch die Kollegialität und das vielseitige Jahresprogramm. Dieses Jahr werde wieder eine Vereinsreise organisiert, an der auch Familienangehörige und Freunde teilnehmen können. Sie findet am 5. September 2015 statt und führt ins Emmenthal. Dort stattet man der Guezli-Firma Kambly in Trubschachen einen Besuch ab. Die Präsidentin macht darauf aufmerksam, dass die Reise in Zukunft nur durchgeführt werden könne, wenn genügend Anmeldungen erfolgen. Also bereits jetzt das Datum reservieren!

Zahlreiche Jubiläen konnten gefeiert werden
Einige Mitglieder konnten ein spezielles Jubiläum für 10, 15, 20, ja sogar 30 Jahre Mitgliedschaft feiern. Es sind dies Franco Bieli, Heidi Meier, Rosetta Bieli und als absoluter Rekord Marianne und Franz Brogli, die seit 30 Jahren Mitglied sind im Invalidenverband (heute Procap). Natürlich erhielten alle einen grossen Applaus und ein Geschenk.

Mit einem ausgezeichneten Essen aus der Rössli-Küche Eiken war Zeit für persönliche Gespräche und natürlich wurden eifrig alle Termine fürs Jahresprogramm notiert.

Hildegard Brunner