Gut gelaunt und top motiviert trafen sich 25 Mitglieder des Regi-Chors Muri am Samstag, 7. September morgens in Einsiedeln. Das herrliche Wetter, die liebliche hügelige Landschaft des Klosterortes und die super Unterkunft im Hotel Allegro trugen zur guten Stimmung bei.

Unsere Chorleiterin Bea Klausner hatte ein sorgfältig ausgearbeitetes Programm mit uns Sängerinnen und Sängern vor. Geht es doch um die nahenden Konzerttermine. Wir Sänger gaben unser Bestes, damit wir an unseren Auftritten vom 19. Oktober 2013, 1930 Uhr in der Turnhalle Oberrüti und am 27. Oktober 2013, 1700 Uhr in der Turnhalle Merenschwand herausragende Leistung bieten können.

Das Motto des diesjährigen Konzerts lautet: Regi-Chor meets Big Band for Fun“. Dieses Jahr wird der Regi-Chor gemeinsam mit der Big Band unter der Leitung von Rolf Ambauen auftreten.

Immer wieder gab es am Samstag während der Gesangsproben Pausen, in denen herzlich gelacht, diskutiert oder auch gesungen wurde.

Mit knurrendem Magen marschierten wir abends in den Ort, vorbei an der zauberhaften Kulisse des Benediktinerklosters und der Kulisse des Welttheaters. Letzteres hatte just am Samstag seine Dernière. Das Abendessen nahmen wir im rustikalen Hotel Klostergarten Einsiedeln ein. Mit 57 Pizzasorten sowie vielen anderen Spezialitäten gab es für jeden Geschmack genug Auswahl. Einen leckeren Digestiv verdienten wir Sängerinnen und Sänger uns mit dem Vortragen einiger Lieder in der gut besuchten Gaststube.

Der Grossteil der Gruppe marschierte nach dem Restaurantbesuch zurück in Richtung Unterkunft, sass man doch dort noch gemütlich zusammen. Es gab aber auch einige Geniesser, welche die Bars von Einsiedeln kennenlernen wollten.

Am Sonntagmorgen gab es ein feines und stärkendes Frühstück im „Allegro“, dann begannen wieder die Proben. Auch das Mittagessen im Haus stärkte uns bestens und wir hielten die Chorprobe bis 16 Uhr gut durch. Dann war aber noch nicht Feierabend; eine im Haus verweilende Feriengruppe von MS Patienten mit ihren Betreuern erfreuten wir noch mit einigen Liedern. Dankbar über die Begegnung mit dieser Gruppe verabschiedeten wir uns voneinander, nicht ohne unserer stets fröhlichen und motivierenden Leiterin Bea Klausner von Herzen für ihren Rieseneinsatz gedankt zu haben. Nun hoffen wir, Ihnen, verehrte Leser, Lust auf unsere Konzerte gemacht zu haben. Wir würden uns freuen, Sie bei unseren Auftritten begrüssen zu dürfen. Natürlich suchen wir auch engagierte Männerstimmen und Altstimmen ab November dieses Jahres.

Für den Regi-Chor Muri, Stefanie Burkard