Es begann in Schwarzsee und zwar mit einem steilen Aufstieg zur Riggisalp, der einige Teilnehmer trotz schattigem Pfad ins Schwitzen brachte. Umso mehr war die Kaffeepause nach einer guten Stunde ein echter Genuss, man freute sich am Sonnenschein, am Geläute der Kuhglocken und am frischen, knusprigen Gebäck. Der grössere Teil des Weges war aber noch nicht zurückgelegt, er brachte die Wanderer über das Untere Euschels am Stierenberg vorbei zum Rippetli, alles Namen, die viele zum ersten Mal hörten. Man durchwanderte Alpen mit prächtiger Frühlings-Flora, bevor man sich via Brecca wieder dem Schwarzsee näherte. Wer aber glaubte am Ziel zu sein, täuschte sich. Ein zusätzlicher, ziemlich steiler Aufstieg musste noch bewältigt werden, bevor das Ziel über ein abfallendes, gemütliches Strässchen noch kurz vor dem anfallenden Platzregen erreicht werden konnte. Rechtzeitig waren alle Teilnehmer im Trockenen. Bilder von der Wanderung und mehr über diese Wandergruppe findet man unter www.seniorenlenzburg.ch (Si).