Die Primarschule Schlossrued beherbergt 210 Kinder und 30 Lehrer. Zur Schule gehören drei Kindergartenabteilungen, acht Primarschulabteilungen und zwei Einschulungsklassen. Mit Burgmatt und Burgrot gibt es zwei verschiedene Schulhäuser und zwei weitere Standorte für die Kindergärten in Schlossrued. Nun fand in der letzten Woche vor den Frühjahresferien eine Projektwoche in der Schule statt. Diese verlief äusserst erfolgreich, wie sich Eltern, Lehrer und Schüler freuten. Thematisch orientierte sich die Projektwoche am Jahresmotto der Schule. Dieses lautet "gemeinsam sind wir stark" und hat auch über die Projektwoche hinaus einen grossen Einfluss auf das Lernen und Arbeiten an der Primarschule.

In Projektwochen geht es darum, den Schülern Wissen und soziale Kompetenzen zu vermitteln und dennoch einen Kontrast zum Schulalltag zu schaffen. So bleiben die Wochen besonders gut in Erinnerung und hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck. Passend dazu durften sich die Schüler in Schlossrued künstlerisch ausleben und ihrer Kreativität freien Laufen lassen. Durch die verschiedenen Standorte und Schulhäuser blieb dafür genügend Raum, um auch die einzelnen Schüler für die neuen Aktivitäten zu Begeistern. Konkret wurde in und um die Schulhäuser zahlreiche Kunst- und Bauwerke neu gestaltet und mit jeder Menge Farbe und kreativer Energie bearbeitet. Dazu gehörten auch ganze Wände, Steine, Bänke und Gerüste.

Die Schule profitierte dabei von den grosszügigen Spenden einiger Unternehmen und Privatpersonen aus der Umgebung. Viele verschiedene und qualitativ hochwertige Farben wurden zur Verfügung gestellt und auch handwerklich kompetente Beratung durch professionelle Maler war vorhanden. Das Feedback viel sehr positiv aus: Lehrer und Schüler hatten viel Spass bei der gemeinsamen Aktion.

Zum Ende der Projektwoche geht es natürlich um die Präsentation der Ergebnisse. Was haben die Schüler in dieser Woche geleistet und worauf sind sie besonders stolz? Welche Erfahrungen nehmen sie mit und was kann beim nächsten Mal möglicherweise noch verbessert werden? Diese und viele weitere Fragen wurden am letzten Tag der Projektwoche umfassend beantwortet. Dazu gab es eine Sternenwanderung, an der auch die Eltern teilnehmen konnten. Hier wurde gemeinsam das vollbrachte Werk vorgestellt und besprochen. Zusätzlich sind alle Projekte noch mal auf einer gratis Homepage abrufbar. Im Anschluss daran ging es dann in die wohlverdienten Ferien.