Spreitenbach

Prächtiger Ausblick in den Flumserbergen

megaphoneaus SpreitenbachSpreitenbach

Für die Monatswanderung vom 23. August ging es hoch hinauf in die Flumserberge. Damit nicht steile Auf- und Abstiege zu bewältigen waren, sollten dies die zahlreichen Seilbahnen im bekannten Skigebiet übernehmen. Am Morgen fuhr man mit der Bahn bis Sargans und von dort mit dem Postauto nach Flumserberge Tannenheim. Hier hiess es umsteigen in die Seilbahn, welch die Wanderschar auf die Prodalp brachte. Nach einer Kaffeepause folgte der letzte Abschnitt der Fahrt mit der Sesselbahn auf den Prodkamm. Als alle Teilnehmer oben angekommen waren, startete man zur Wanderung. Auf gut ausgebauten Wegen ging es zuerst Richtung Maschgenkamm, wo man mit einer Schweigeminute dem kürzlich verstorbenen Wandergruppenmitglied Helmut Milewski gedachte. Weiter führte der Weg in einem grossen Bogen hinunter zur Seebenalp. Auf der ganzen Strecke begleitetete einem der prächtige Ausblick auf die Churfirsten und hinunter ins Tal. Nach rund zwei Stunden Wanderzeit traf man im Restaurant Seebenalp ein und setzte sich in die Gartenwirtschaft zum Mittagessen. Nach dem feinen Essen wurde die Dessertkarte gereicht, damit zum obligaten Kaffee noch etwas geschlemmt werden konnte. Bald darauf wurde zum Start zur Nachmittagswanderung aufgerufen. Auf dem Weg hinunter Richtung Tannenbodenalp konnte man nochmals die tolle Aussicht auf die Churfirsten und hinunter zum Walensee geniessen. Es war einmal etwas anderes, die Zacken der Churfirsten auf Augenhöhe zu sehen als normalerweise von unten vom See. Bei der Tannenbodenalp angekommen, setzte man sich in eine der Gartenwirtschaften zu einem letzten Umtrunk vor der Talfahrt. Und dann ging es mit der Seilbahn, mit einem kurzen Zwischenhalt in Oberterzen, steil hinunter zum See nach Unterterzen. Nach dem Aussteigen waren sich alle einig, so lange und so weit war man noch nie an einer Wanderung mit Kabinen- und Sesselbahn unterwegs gewesen. Bald darauf kam im Bahnhof Unterterzen der Zug angebraust und brachte die müde Wander-schar mit Umsteigen in Ziegelbrücke und Zürich zurück nach Spreitenbach.

                                             Wandergruppe Spreitenbach.     

Meistgesehen

Artboard 1