Küttigen

PRA und Projektierungskredit gaben zu reden

megaphoneaus KüttigenKüttigen
Die rege besuchte Mitgliederversammlung der FDP Küttigen-Rombach vom 22. November dauerte für einmal bis spät in die Nacht. 
Intensiv und kontrovers wurde das Traktandum 4 zu den Satzungsänderungen des regionalen Planungsverbandes (PRA) diskutiert. 
Der Zweck des Planungsverbands ist bei den FDP Mitgliedern unbestritten. Einige Voten zeigten auch auf, dass die heute geltenden Einstimmigkeits-Vorschrift tatsächlich zu Blockaden führen und eine Weiterentwicklung des PRA verhindern kann. Trotz sehr ausführlicher Erläuterung im Abstimmungsbüchlein war es den Mitgliedern aber nicht klar, welche wesentlichen Änderungen und somit welche Strategie der PRA verfolgt. Ebenso wurde in die Runde geworfen, dass die Vorgabe "Einstimmigkeit" seinerzeit ja Gründe gehabt hat. Nach langer Diskussion blieben mehr Fragen als Antworten, was schliesslich zu einer äusserst knappen Ablehnung des Geschäfts durch die Mitglieder der FDP führte. 
Der zweite Traktandum, welches umfassend erörtert wurde, betrifft den Projektierungskredit für das Türmlischulhaus. Im Grundsatz ist der Projektierungskredit unbestritten. Die Erfahrung zeigt aber, dass in öffentlichen Bauvorhaben immer wieder Überraschungen zu höheren, als ursprünglich geplanten Kosten führen können. Deshalb will die FDP mittels Zusatzantrag zum Geschäft sicherstellen, dass eine Variante zum Ausbau des Schulhauses erarbeitet wird, in der kosteneffizient nur das für den sicheren Betrieb und Ablauf als Kindergarten Nötigste in die Planung einfliesst . Zum Projektierungskredit selber, sagten die Mitglieder einstimmig ja. 
Die restlichen Traktanden wurden von den FDP Mitgliedern gutheissen.
FDP Küttigen-Rombach (JW)

Meistgesehen

Artboard 1