Zuzgen

Postenjagd im verschneiten Schönenberg

megaphoneaus ZuzgenZuzgen

Frostige Temperaturen und eisiger Wind luden am letzten Samstag eher vors knisternde Kaminfeuer als in den winterlichen Schönenberg. Und dennoch wagten sich 247 hartgesottene OL-Sportlerinnen und -Sportler am Fricktaler Einzel-OL auf Postenjagd in den Wald.

Obwohl wir den meteorologische Frühlingsanfang bereits hinter uns gelassen haben, zeigte sich das Wetter am vergangenen Wochenende mit Schnee und bissig-kaltem Wind noch von der winterlichen Seite. Eine Ausgangslage, die nicht unbedingt zum Sport in der freien Natur motiviert.

Ganz anders sahen das die fast 250 Läuferinnen und Läufer, welche aus dem ganzen Aargau zur 31. Ausgabe des Fricktaler Einzel-OLs nach Zuzgen kamen. Sie liessen sich von Petrus nicht abschrecken, und genossen die Postenjagd im Schönenberg.. Und wer vom Orientierungslauf aus dem Wald zurück war, konnte sich im Primarschulhaus in Zuzgen bei Suppe & Kaffee wieder aufwärmen. Auch die Sonne, welche dank wolkenfreiem Himmel den ganzen Tag zu Gast war, trug zur guten Stimmung am Anlass bei – sowohl bei den Helfern wie auch bei den Läufern.

Marc Nobbenhuis, Laufleiter des diesjährigen Einzel-OLs, zieht nach dem Lauf eine sehr positive Bilanz: „Alles hat wunderbar geklappt, die Helfer haben mit viel Einsatz und Motivation mitgearbeitet, und das Feedback der Teilnehmer war trotz kalten Temperaturen sehr positiv“.

Nach dem erfolgreichen OL-Startschuss vom letzten Wochenende rennt der OLK Fricktal Anfangs April in den allwöchentlichen Mittwochstrainings für jedermann wieder durch die Fricktaler Wälder – dann hoffentlich mit frühlingshafteren Temperaturen.

 www.olkfricktal.ch

Philipp Steck, OLK Fricktal

Meistgesehen

Artboard 1