Baden

Pflegefamilienfest 2019 – Gegackere im Bauernhaus und ganz viel gute Stimmung

megaphoneLeserbeitrag aus BadenBaden
Die kleine bunte Hühnerschar zog in die selbst und mit viel Liebe gebastelten Nester ein.

Die kleine bunte Hühnerschar zog in die selbst und mit viel Liebe gebastelten Nester ein.

Die Fachstelle Pflegekind Aargau lud am Samstag, 19. Oktober ihre Pflegefamilien zum jährlichen Pflegeelternfest nach Turgi: In diesem Jahr war das Theater «Fritz Franz & Ferdinand: Ein Hühnermärchen» die grosse Attraktion.

«Man kann in ein Kind nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln» Astrid Lindgren
Für viele Kinder, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen können, bedeutet das Leben in einer Pflegefamilie eine Chance. Die ZEWO-zertifizierte Fachstelle «Verein Pflegekind Aargau» will die Lage von Pflegekindern verbessern und ihnen einen verlässlichen Lebensraum sichern. Sie setzt sich dafür ein und vermittelt im Auftrag von Behörden Kindern in schweren Zeiten ein familiäres Umfeld und begleitet sie auf ihrem Lebensweg. Dabei rücken sie die Interessen und Bedürfnisse des Kindes konsequent ins Zentrum. Zur Zeit betreuen sie 37 Pflegekinder.

Zum Dank und Anerkennung für das unermüdliche Engagement der Pflegefamilien, hat die Fachstelle am vergangenen Wochenende zu einem Fest eingeladen. Die Fachstelle Pflegekind Aargau möchte Brücken zwischen den Pflegeeltern mit ihren Pflegekindern bauen und danke sagen für die anspruchsvolle und verantwortungsvolle Arbeit, die sie gegenüber den Kindern tagtäglich wahrnehmen.

Eine bunte Schar von Kindern, Pflegekindern und deren Pflegeeltern trafen sich am Samstag, 19. Oktober im Bauernhaus an der Limmat in Turgi. Auf die Kinder wartete eine ganz besondere Attraktion: Das Theater von Gustavs Schwestern: «Fritz Franz & Ferdinand: Ein Hühnermärchen» hat die Kleinen unterhalten und grosse Freude bereitet. Fröhliches Kinderlachen war zu hören, die Kleinen haben geklatscht, mitgegackert und herzlich gelacht. Die Begeisterung war – nicht nur bei den Kleinen – gross. Anschliessend wurde, passend zur Geschichte, gebastelt. Die kleine bunte Hühnerschar zog in die selbst und mit viel Liebe gebastelten Nester ein, welche die Kinder am Ende des Tages als Erinnerung und voller stolz mit nach Hause nehmen durften. Daneben wurde gespielt, gemalt, gelesen…

Viele strahlende Gesichter zeugten von einem gelungenen Nachmittag. Eindrücklich, wie die Pflegekinder mit ihrer teilweisen Unbekümmertheit aufblühen und sich begegnen können, dies trotz nicht immer unversehrten Lebensgeschichten. «Mir gefällt es so gut hier, ich habe auch schon eine Freundin gefunden.»

Nebst Unterhaltungsprogramm stand der Austausch zwischen den Pflegeeltern im Mittelpunkt, dieser wurde rege genutzt um Erfahrungen und Erlebnisse aus ihrem Alltag mit Pflegekindern auszutauschen.

«Es tut gut zu spüren, dass man verstanden wird, sich mit Gleichgesinnten austauschen kann». Verschiedene herrliche Leckereien und kulinarische Köstlichkeiten rundeten den Nachmittag für Gross und Klein ab.


Wir suchen Pflegeeltern

Nicht alle Kinder haben das Glück in stabilen Familienverhältnissen aufzuwachsen, da nicht alle Eltern die notwendige Stabilität aufbringen, verlässliche Eltern zu sein und ein stabiles Daheim zu bieten. Deswegen sucht die Fachstelle Pflegekind Aargau liebevolle und kompetente Pflegefamilien, die Kindern behütetes Zuhause geben möchten. Wir suchen Menschen, die Einzelkinder oder Geschwister meist im Kleinkind- oder Schulalter, bei sich aufnehmen. Die Fachstelle kümmerst sich um die Vermittlung und Begleitung von aktuell 37 Pflegekindern und deren Pflegefamilien im Kanton Aargau.  Informationen für zukünftige Pflegeeltern finden Sie unter www.pflegekind-ag.ch. Fragen beantworten wir Ihre Fragen und erzählen Ihnen unverbindlich mehr über die Möglichkeiten.

Die Fachstelle Pflegekind Aargau ist als Non-Profit Organisation auf Spenden angewiesen. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

____________________________________

Meistgesehen

Artboard 1