Frick

Patchworkdecken für das Fricker Alterszentrum

megaphoneaus FrickFrick

Dank dem Landfrauenverein Effingen kamen die Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrums „Bruggbach“ in Frick zu einem willkommenen Geschenk. Im Rahmen einer kleinen Übergabefeier schenkten die Effingerinnen dem Alterszentrum 25 selbstgefertigte Patchworkdecken, die sie im Laufe des Sommers hergestellt hatten. Freilich überliess man nichts dem Zufall, erkundigte man sich doch vorgängig bei Zentrumsleiterin Madeleine Dörflinger nach Form und Grösse der Decken. Mit den vorgegebenen 100x65 Zentimetern entsprechen diese nun exakt insbesondere den Bedürfnissen der Rollstuhlfahrenden.

Die Decken sind unter der Leitung von Silvia Schaffner mit einer Gruppe von Freiwilligen entstanden. Man habe sich jeweils zur gemeinsamen Arbeit bei Kuchen und Kaffee getroffen, erzählt diese. Bei der Übergabe der Decken im Alterszentren waren sieben der an der Arbeit beteiligten Frauen anwesend. Sie wurden von Zentrumsleiterin Madeleine Dörflinger, dem gesamten Kader und zahlreichen Bewohnerinnen und Bewohnern willkommen geheissen. Die Effingerinnen zeigten sich glücklich darüber, dass ihre Decken von den Bewohnenden gut aufgenommen wurden.

„Ich bin für das Geschenk sehr dankbar. Es ist toll, dass ihr an das Alterszentrum gedacht habt“, führte Zentrumsleiterin Dörflinger aus. Als gelernte Damen- und Herrenschneiderin wisse sie die wertvolle Arbeit der Effinger Landfrauen ganz besonders zu schätzen. Die Decken würden jetzt auf die einzelnen Stockwerke verteilt und ständen den Bewohnerinnen und Bewohnern bei Bedarf zur Verfügung, schloss Dörflinger ihre Ausführungen. Den musikalischen Rahmen zur feierlichen Übergabe machte Jacques Bandelier mit seiner Handorgel.

Meistgesehen

Artboard 1