Parteiversammlung SVP Gränichen vom 12. November 2014

Auch dieses Jahr nutzten zahlreiche interessierte Mitglieder die Gelegenheit sich kompetent und aus erster Hand informieren zu lassen. Als erstes stellte Gemeinderat Ruedi Gautschi die Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung der Einwohner- und der Ortsbürgergemeinde vor. Für 2015 konnte leider erstmals trotz grösster Sparanstrengungen kein ausgeglichenes Budget erarbeitet werden. Dieses weist einen Aufwandüberschuss von knapp 1 Million CHF aus. Als Massnahme wird es an der Gemeindeversammlung auf Anregung der Finanzkommission einen Antrag für die Bildung einer Arbeitsgruppe bestehend aus Gemeinderat und Finanzkommission geben. Diese soll sämtliche beeinflussbaren Ausgaben und Einnahmen sehr detailliert prüfen. Dazu passend berichtete Tom Christen über sein erstes Amtsjahr als Mitglied der Finanzkommission und zog dabei ein sehr positives Fazit. Anschliessend stellte sich Markus Bolliger als neues Mitglied der Schulpflege vor und Regina Heller als deren Präsidentin berichtete, dass die Umstellung auf 6/3 gut gestartet hat. Auf Grund der laufenden Veränderungen ist und bleibt die Führung der Schule aber eine anspruchsvolle Aufgabe. Die für 2015 geplante Abstimmung über die zukünftige Einbürgerungspraxis (Gemeinderat vs. Gemeinderat) wurde seitens der SVP mehrheitlich zugunsten der Beibehaltung der bestehenden Praxis entschieden. Abschliessend trug Ruedi Gautschi noch die Informationen aus dem Gemeinderat vor, bevor das von intensiven Gesprächen begleitete gemeinsame Nachtessen eingenommen wurde.

B. C.