Parteiversammlung der SVP Küttigen-Rombach

Erste Nominationen für die Gemeindewahlen

An der Versammlung kamen in erster Linie die Traktanden der kommenden Sommergemeindeversammlung vom 3. Juni zur Sprache. Der Rechenschaftsbericht 2008 wurde von Gemeindeamman Dieter Hauser präsentiert und wohlwollend zur Kenntnis genommen. Präsident Markus Iberg stellte die Verwaltungsrechnung vor. Im Plenum wurden Stimmen laut , welche ihr Unbehagen über die laufend steigenden Sozialkosten ausdrückten. Trotzdem fand die Rechnung weitreichende Zustimmung. Die Kreditabrechnung zur gelungenen Sanierung der Turnhalle Dorf und zum Ausbau des Talweges wurden erläutert. Letztere zeigt respektable Mehrkosten, welche auf die Verbreiterung der Vorstadtstrasse zurückzuführen sind. Sie wurde aus plausiblen Gründen mit dem Projekt Talweg abgerechnet. Die beiden Abrechnungen wurden deshalb bedenkenlos gutgeheissen. Die Diskussion über die Einbürgerungen verlief wohlwollend. Eine grosse Mehrheit stimmte zu. Keine Opposition gab es zu den neuen Besoldungen des Gemeinderates. Allerdings kam ein Hinweis aus der Parteibasis, wonach die Besoldung der Kommissionsmitglieder dagegen eher bescheiden sei. Die Vertreter des Gemeinderates konnten jedoch berichten, dass auch in diesem Bereich Anpassungen vorbereitet sind. Dieter Hauser erläuterte den neuen Konzessionsvertrag mit der IBAStrom AG. Die Anwesenden folgten dem Antrag des Gemeinderates, wonach die Treuprämie als Bargeld bezogen werden soll. Max Wehrli stellte schliesslich die letzten 3 Traktanden vor: Das erweiterte Projekt zum Ausbau des Reservoirs Königstein, der Rahmenkredit für Abwasser-Sanierungsmassnahmen sowie die Anpassung der Satzungen im Abwasserverband. Das Plenum war auch diesen Anliegen wohlgesinnt und stimmte einstimmig zu.

Im Hinblick auf die Gemeindewahlen 09 wurden erste Nominationen vorgenommen. Die Kandidaturen von Dieter Hauser und Max Wehrli für den Gemeinderat wurde von den Anwesenden gutgeheissen. Auch wurde die Kandidatur von Hauser als Gemeindeammann einstimmig bestätigt. Ebenfalls Zustimmung fand die Kandidatur von Markus Iberg für die Steuerkommission. Gegen Ende der Versammlung wurden die 2 neugewählten SVP-Grossräte Peter Wehrli und Daniel Wehrli mit einem Präsent aus dem Dorf für ihren erfolgreichen Wahlkampf geehrt. (mi)

Meistgesehen

Artboard 1