Kölliken

Parteiversammlung der FDP Kölliken

megaphoneaus KöllikenKölliken

Der Präsident der Kölliker Freisinnigen, Rolf Hess, konnte erfreulicherweise wieder eine stattliche Mitgliederzahl zur Diskussion über die Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung im Sonnensäli begrüssen. Gemeindeammann Fredy Gut orientierte eingehend und souverän über die Traktanden. Der Verpflichtungskredit für die Projektierung der Gebäudehülle-Sanierung bei der Villa Klara löste eine grosse Diskussion aus. Die mutmasslichen Kosten für die eigentliche Sanierung aussen und später dann im Innern wurden als unverhältnismässig hoch kritisiert. Auch sollte die Projektierung erst an die Hand genommen werden, wenn die Unterschutzstellung endgültig festgelegt ist. Eine Kreditbewilligung für die Projektierung wurde von der Versammlung mehrheitlich abgelehnt.

Der Verpflichtungskredit für die Zonierung des SMDK-Areals wurde zwar gutgeheissen, jedoch wird erwartet, dass ein wesentlicher Anteil der Kosten von der SMDK übernommen wird. Das Traktandum für die Pensenerhöhung bei der Schulsozialarbeit löste ebenfalls starke Kritik aus, nicht zuletzt auch in Anbetracht der negativen Stellungnahme des Gemeinderates selber. Die Pensenerhöhung wurde schlussendlich von der Versammlung mehrheitlich gutgeheissen. Alle weiteren Traktanden gaben zu keinen wesentlichen Bemerkungen Anlass.

Der Präsident der Finanzkommission, Beat Bitterli,  erläuterte in der Folge fundiert und eingehend das Budget 2016 mit dem Steuerfuss von 117% und Gemeinderat Christoph Müller gab ergänzende Angaben dazu. Der Verlust im Budget 2016 von über CHF 200‘000.- ist zwar unschön, aber für 2017 wird aufgrund verschiedener Faktoren wieder ein ausgeglichenes Budget erwartet. Sollte dies dannzumal nicht zutreffen, sind weitere Massnahmen die Folge!

Mit ausführlichen Informationen von Gemeindeammann Fredy Gut über die Entwicklung unserer Gemeinde und weiteren Informationen vom Präsidenten fand die interessante Parteiversammlung ihren Abschluss.

Meistgesehen

Artboard 1