Fast 30 fröhliche Kinder warteten gespannt auf die Aktivitäten dieses Nachmittags zum Thema Ostern. Eingeladen hatte die KiBiS (KinderBibelStunde) – das ist der ref. Unterricht der 1.-4. Klasse.

Nachdem ein Osterlied gesungen und die Gruppeneinteilung gemacht war, verzierte ein Teil der Kinder einen Porzellan-Eierbecher und die anderen Kinder gestalteten mit farbigem Foam Clay ein Ei.

Aufmerksam und interessiert hörten die Kinder der Ostergeschichte zu, erzählt von der Katechetin H. Hurni.

Danach ging es in die Pause, Brot und Schoggi wurden genossen, wie auch Sirup. Ein Gruppenfoto mit und ohne Grimassen beendete die Pause.

Nun durften die Kinder mit Zopfteig Tiere formen – es entstanden phantasievolle Gebilde und schon bald verriet ein feiner Geruch, dass gebacken wurde.

Eine Oster-Dekorationsarbeit beschäftigte die Kinder zwischendurch, denn nicht alle arbeiten gleich schnell – aus farbigem Papier geschnittene Eier, auf Wollfaden geklebt und mit Holzkugeli verziert, wurden am Schluss an einen Haselzweig gehängt.

Ein lustiges Spiel für alle die schon alles gemacht hatten erfreute die Kinder sehr.

Die Eltern waren eingeladen am Schluss-Quiz zur Ostergeschichte teilzunehmen. Die Kinder spielten gegen die Eltern und gewannen sogar, worüber sie sich sehr freuten und jedes nahm einen kleinen Siegespreis in Empfang von Katechetin C. Keiser, die auch den Quiz vorbereitete.

Ganz zum Schluss wurde nochmals das Osterlied gesungen und ein fröhlicher Erlebnis-Nachmittag ging zu Ende.

Ruth Hasler