Aarau

Odd Fellows ermöglichen Jugendlichen einen Besuch der UNO in New York

megaphoneaus AarauAarau

Im Rahmen des Programms “United Nations Pilgrimage (UNP) for Youth” kann eine Schülerin der Neuen Kantonsschule Aarau als „ Botschafterin der Schweiz“ an einer Bildungsreise in die USA teilnehmen.

Acht Jugendliche der Neuen Kantonsschule Aarau nahmen wie bereits in früheren Jahren am Odd Fellow Wettbewerb für eine 14-tägige Bildungsreise in die Vereinigten Staaten von Amerika und zum internationalen Jugendkongress der UNO in New York teil.

Die Organisation „United Nations Pilgrimage for Youth“ existiert seit 1949. Ihre Aufgabe ist es, Anlässe zu organisieren, bei denen sich jährlich 200 - 300 Jugendliche aus aller Welt in der UNO in New York treffen. An dem internationalen Programm nahmen bisher über 40'000 Jugendliche im Alter von 16 - 18 Jahren teil. Die Qualifikation erfolgt über einen Aufsatz- oder Vortragswettbewerb in englischer Sprache an ausgewählten Gymnasien. Die Zusammenarbeit zwischen der UNO und den Odd Fellows ist nicht zufällig, verfolgen doch beide Organisationen ähnliche Ziele.

Acht Schülerinnen und Schüler der Neuen Kantonsschule Aarau (NKSA) hatten Gelegenheit, ihre Englischkenntnisse und ihr Wissen über die UNO unter Beweis zu stellen. Ziel des Wettbewerbs war, je eine Schülerin oder einen Schüler für die Reise als „Botschafter der Schweiz“ auszuwählen.

Schwerpunkte der ausgezeichneten Arbeiten und Präsentationen waren diesmal Ziele und Grundsätze von Unterorganisationen der UNO, die sich mit der Versorgung der Bevölkerung speziell von Kindern mit Lebensmitteln, Medikamenten und Wasser, sowie mit der Hilfe bei Aufforstungs-Projekten befassen. Aber auch die Menschenrechtsfrage und die Situation von kriegerischen Konflikten wurden behandelt.

Gefragt war auch der persönliche Eindruck und die Einschätzung der Kandidatinnen und Kandidaten zur Arbeit der UNO, deren Möglichkeiten und Grenzen. Die Kandidatinnen und Kandidaten wurden durch eine Jury, bestehend aus Lehrpersonen und Mitgliedern der Odd Fellows Aarau, beurteilt.

Die Bekanntgabe der Rangliste und der Siegerin erfolgte im Beisein von Eltern, Lehrpersonen und Freunden am Nachmittag in der Aula der Neuen Kantonsschule Aarau. Gewinnerin der Reise ist Dana Kissling, Rang zwei belegte Lukas Schenk und Rang drei Daria Kwiatkowski, alle von der Neuen Kantonsschule Aarau.

Nach einer kurzen Vorstellung der Odd Fellows durch deren Präsidenten (Obermeister) Herbert Ammann, gratulierte Philipp Czaja von den Odd Fellows Aarau der Gewinnerin zu ihrer Delegation als „Botschafterin der Schweiz 2014“. Er bedankte sich insbesondere auch beim Rektor der Neuen Kantonsschule sowie den engagierten Lehrkräften für die Unterstützung und Arbeit bei der Realisierung dieses Förderprogramms. Im Weiteren gab er bekannt, dass alle Teilnehmenden, wie schon in den vergangenen Jahren, im Frühjahr 2014 von den Odd Fellows zum Besuch der UNO in Genf eingeladen werden, wo sie auch mit den Delegierten aus anderen Kantonen zusammentreffen werden.

Ein Apéro mit allen Teilnehmenden und Gästen bildete den geselligen Abschluss.

Die Odd Fellows Aarau freuen sich, wieder eine junge Frau auf die interessante Reise an die UNO schicken zu können. Sie tun dies im Bewusstsein, dass völkerverbindende Beziehungen und die Ziele der UNO zu einer Welt beitragen, die für mehr gegenseitiges Verständnis und Achtung der Menschenrechte einsteht. Wir wünschen der jungen Teilnehmerin viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Weg!

Philipp Czaja, www.oddfellows-aarau.ch

Meistgesehen

Artboard 1