Obst- und Gartenbauverein Oberentfelden im 80. Vereinsjahr

megaphone

Bewegtes Gartenjahr

Am 2. März 2011 fanden sich 45 Mitglieder des Obst-und Gartenbauvereins Oberentfelden zur diesjährigen Generalversammlung in der „Oase“ – Orte zum Leben, der Stiftung für Behinderte in Oberentfelden. Zu Beginn der Versammlung wurde ein feines Nachtessen aus der Küche der „Oase“ serviert, bevor um 20.20 Uhr der Präsident des Vereins, Markus Knechtli, die eigentliche Versammlung eröffnen konnte. Er freute sich ob diesem Grossaufmarsch der Mitglieder, darf man doch mehr als 50% des Mitgliederbestandes an diesem Abend willkommen heissen.

In seinem Jahresbericht schaut der Präsident auf das bewegte Gartenjahr zurück, das von allen meteorologischen Einflüssen bedacht war. Aber unsere Vereinsanlässe waren – z. Teil bei bester Witterung – stets gut besucht, so ist das Interesse der Begegnungen im Obst-und Gartenbauverein doch stets vorhanden.Sein Bericht wurde mit grossem Applaus verdankt.

Die Jahresrechnung 2010 schliesst in diesem Jahr wieder einmal mit einem kleinen Ueberschuss von Fr. 348.62 ab, dies vor allem Dank einigen Mitgliedern, die ihren Vereinsobulus entsprechend erhöht hatten. René Matter, als Revisor, führt die Abstimmung mit dem einstimmigen Resultat durch.

Die Jahresbeiträge für 2011 bleiben mit Fr. 20.—für Einzelmitglieder bzw. Fr. 30.—für Ehepaare unverändert.

Im letzten Traktandum ging es um die Wahl eines Vorstandsmitgliedes, dies weil am 1. Jan. 2011 der Aktuar Ruedi Nikles unverhofft gestorben ist und eine Lücke hinterlassen hat. In Frau Heidi Hunziker hat man diesen Ersatz gefunden und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit im Vereinsvorstand.

Heidi Hunziker wurde einstimmig und mit Applaus gewählt.

Als nächste Aktivität ist am Samstag 30. April 2011 ein Besuch des Gartencenters und Baumschule Zulauf in Schinznach-Dorf (Typ für Pflanzenliebhaber) geplant,  natürlich mit einer Dampfrundfahrt durch das blühende Gelände. Der 31. Mai 2011 führt uns zu einer Besichtigung des Schlossgartens Wartenfels in Lostorf, mit Führung des Gärtnerehepaares durch die Anlagen. Am Dienstagabend 23. Aug. 2011 schauen wir dem Bäcker Sepp Röösli in der Backstube einmal über die Schulter, damit wir uns bewusst werden, woher unser gutes Brot kommt.

Das war auch der Anlass, dass der Präsident Markus Knechtli den Versammlungsteilnehmern zum 80. Vereinsjahr  ein Gebäck aus der Bäckerei Röösli (Apfel mit Wurm) als Ueberraschung überreichte.

Mit einem Sinnspruch des Tages schloss um 21.25 der Präsident die diesjährige Versammlung mit dem Wunsch für ein gutes Gartenjahr 2011 und dankt für die stets tolle Atmosphäre im Verein.    (hlp)

Meistgesehen

Artboard 1