Am Donnerstag, den 26. Mai, wurde im OSA im Aarauer Schachen das neue caritative Projekt ‚OSA hilft’ der Schülerschaft, den Behörden und der Presse vorgestellt. Unter dem Überbegriff ‚OSA hilft’ sollen im Laufe des Jahres möglichst alle Klassen des OSA ein Hilfsprojekt lancieren, das vor allem benachteiligte Kindern aus der ganzen Welt unterstützen soll.

Bs Zuerst wurde das Logo vorgestellt: eine Hand trägt ein Herz mit der Anschrift ‚OSA hilft’. Der Entwurf dazu stammt von der 4. Sek-Schülerin Delaksa Karunaithasan, welche mit einem Geschenk für die tolle Gestaltung geehrt wurde.

Es folgte die Präsentation der Idee: unter dem Motto ‚OSA hilft’ soll den Schülerinnen und Schülern Solidarität mit der Welt aufgezeigt und sie gleichzeitig für wohltätiges Handeln sensibilisiert werden. Grundsätzlich sollen Projekte unterstützt werden, welche Kindern oder Jugendlichen aus der ganzen Welt –aber natürlich auch aus der Schweiz- zugute kommen. Im Mittelpunkt soll dabei das Handeln der Jugendlichen stehen.

Die Projekte werden in der Regel im Klassenverband ausgewählt und durchgeführt. Natürlich kann es auch zu Klassenpartnerschaften kommen oder sich sogar mal ein Anlass anbieten, an dem das ganze OSA teilnimmt.

Ziel wäre es, dass jede Klasse einmal jährlich einen Beitrag zu ‚OSA hilft’ leistet. Dies können spezielle Sammelaktionen sein, aber es besteht auch die Möglichkeit, eine kombinierte Aktion zugunsten der Klassenkasse zu machen. Auch anteilmässige Abgaben aus dem Pausenkiosk sind möglich.

Natürlich werden auch andere –direkte- Hilfsaktionen wie Waldputz, Berghilfe, Altersheimaktionen etc auf ‚OSA hilft’ willkommen geheissen.

Durchgeführte Projekte werden stolz präsentiert: einerseits an einer Stellwand im Schulhaus selber und andererseits auf einem Blog im Internet für die Öffentlichkeit.

Im Vorfeld der Präsentation haben schon mehrere Projekte stattgefunden, so war die Sekundarlehrerin Linda Häni im Herbst im Nepal und hat dort Waisenkinder unterstützt. Die Integrationsberufsfindungsklasse hat im November in Aarau eine Sammelaktion durchgeführt, welche mit 2000 Franken Ergebnis einen Schweizer Rekord zuhanden Terre des hommes und deren Kinderhilfsprogrammen erbrachte.

Weblink: http://osahilft.blogspot.ch/

Fotos: Cathrine Flury