Frick

Nothilfekurs der Abschlussklassen der Bez Frick

megaphoneaus FrickFrick
..

Dritte Doppellektion

Die Abschlussklassen der Bezirksschule Frick absolvieren auch dieses Jahr einen Nothilfekurs des Samaritervereins Frick. Während der Klassenstunden erlernen sie das nötige Wissen, um am Ende nach bestandener Prüfung den Ausweis zu erhalten, der für die Fahrprüfung nötig ist.

Heute befinden wir uns bereits mitten im Kurs, es ist die dritte Doppellektion.
Die Klasse B4c versammelt sich im Theorie-Zimmer.
Heute jedoch ist keine Theorie auf dem Plan, was allgemeine Begeisterung hervorruft. Das Ziel von heute ist, dass die SchülerInnen am Ende korrekt die Herzmassage und Druckverbände machen können. Um diese beiden Punkte zu behandeln wird die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt.

Für die Zweihelfer-Methode sind immer zwei Personen notwendig. Eine Person beatmet zwei Mal, die andere macht 30 Kompressionen. Dies geschieht im Wechsel. Frau Kohlbrenner, die seit drei Jahren hier unterrichtet, überwacht, korrigiert und berät die SchülerInnen. Gegen Ende der Lektion muss jeder noch einen Kontrollstreifen erarbeiten, auf dem während vier Minuten die Beatmungs- und Herzkompressionskurve aufgezeichnet wird.

In der Zwischenzeit beschäftigen sich die anderen bei Frau Wieser -die schon seit 23 Jahren unterrichtet- mit den Druckverbänden. Nachher müssen alle moulangierte Wunden richtig verarzten können und werden gefragt, was sie in gewissen Notfällen tun würden. Nach einer halben Stunde wird gewechselt.

Der Unterrichtet endet mit zwei gestellten Situationen, die von einem freiwilligen Schüler und einer Leiterin inszeniert worden sind. Diese müssen von den Gruppen gelöst werden.

Text und Fotos, Daniela Tuchschmid, Klasse B4c

Meistgesehen

Artboard 1