Aarau

Nordwestschweizer Jagdhundetag 2013

megaphoneaus AarauAarau

Am Sonntag den 17.März 2013 fand auf der Pferderennbahn in Aarau der Nordwestschweizer Jagdhundetag statt. Organisiert wurde dieser interessante Anlass vom Aargauischen Jagdschuztverein, Revierjagd Solothurn und Baselland. Die Leitung hatte der Beautragte für das Jagdhundewesen vom AJV, Dr. Peter A. Widmer, ein Speziallist und Jagdhundekenner. An diesem Jagdhundetag waren mehr als 50 verschiedene Jagdhunderassen zu sehen, darunter seltene Rassen aus Italien und Frankreich, sowie weiteren europäischen Ländern. Die verschiedenen Rassen wurden gruppenweise vorgestellt, und von Peter Widmer auf interessante und lehrreicher Art den interessierten Besuchern kommentiert. Ihm war es auch ein grosses Anliegen, dass die zahlreich erschienenen Jungjäger Gelegenheit hatten, Jagdhunde lebendig und in Aktion, und nicht nur in Bildern aus Büchern, kennenzulernen, sowie auch die vielfältige Verwendung während und nach der Jagd. Dazu bot sich auch noch die Gelegenheit, mit den Hundeführern ins Gespräch zu kommen. Die Schweizer Laufhunde waren mit allen vier Rassen, dem Berner, Luzerner, Jura und Schwyzer- Laufhund, sowie den Niederlaufrassen vertreten.

Aufgelockert wurde die Vorstellung der Jagdhunderassen durch zwei Arbeitsposten. Posten 1, hatte das Thema "Der Jagdhund 365 Tage im Jahr" dort wurde den Zuhörern klargemacht, welche Verantwortung man übernimmt und hat, wenn man sich einen Jagdhund anschsfft, der nicht nur Freude bereitet, sondern auch grosse Verantwortung vom Halter verlangt. Am Posten 2 war das Thema "Jagdhundeausbildung". Man hatte den Zuhörern zu verstehen gegeben, dass Jagdhunde ihrem Wesen entsprechend auch ausgebildet werden müssen.

Der eigentliche Höhepunk waren die Demonstrationen mit ausgebildeten Jagdhunden bei der Arbeit. Vorgeführt wurden: Feldsuche mit Vorstehen, mit Enlish Setter; Gehorsam, mit Labradore; Buschieren mit Freiverlorensuche, mit Deutscher Wachtel; Anführen eines Junghundes unter 6 Monaten auf Schweissfährte; mit Hanoverschem Schweisshund; Fuchsschleppe, mit Deutsch- Drahthaar; Apportieren eines Fuchses über Hindernis, mit Deutsch- Drahthaar; Fuchs aus der Röhre ziehen, mit Deutschem Jagdterrier; Bringselverweisen, mit Deutsch- Drahthaar; Apportieren mit kleinem Stöberhund, mit Cocker Spaniel; Verlorensuche und Apportieren, mit verschiedenen Retriver.

Die Vorführungen wurden von den zahlreichen Zuschauern aufmerksam verfolgt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wo die meisten Hundeführer, Jäger und Zuschauer teilnahmen, wurden noch rege Gedanken ausgetauscht.    (JoGri)

Meistgesehen

Artboard 1