Anlässlich der Parteiversammlung der CVP Brugg vom 8. August 2013 wurde Leo Geissmann mit Überzeugung und einstimmig als Kandidat für den Stadtrat Brugg nominiert. Leo Geissmann kann auf eine langjährige politische Erfahrung zurückblicken: Seit 1986 ist er Mitglied des Einwohnerrates und seit 1996 Mitglied der Finanzkommission, die er auch während acht Jahren präsidierte. Im Jahre 1991 war er Präsident der einwohnerrätlichen Spezialkommission betreffend Sanierung der Heizung Hallwyler, welche sich damals für die innovative Installation eines Blockheizkraftwerkes aussprach.

Es sind deshalb vor allem zwei Eigenschaften, welche Leo Geissmann auszeichnen: Weitsicht und Erfahrung. Diese will er auch als Stadtrat im Interesse der ganzen Wohnbevölkerung einbringen: Ganzheitliche Lösungen und sinnvolle Verwendung der finanziellen Mittel, Umsetzung der Entwicklungsstrategie, Schaffung einer sicheren, attraktiven und wohnlichen Stadt, Förderung der Zusammenarbeit in der Region sowie Zusammenführung von Politik, Fachhochschule und Industrie. Wer Leo Geissmann noch nicht persönlich kennt, hat am Sonntag, 18. August 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Gelegenheit, dies zu ändern: Die CVP Brugg und die CVP Windisch führen dann zusammen bei der Sporthalle Mülimatt ihr „Brüggli-Kafi“ und laden alle Spaziergänger ein, bei ihnen einen Halt einzulegen.

CVP Brugg