Aarau

Neujahrsapéro des Quartierverein Telli Aarau – 01. Januar 2011

megaphoneLeserbeitrag aus AarauAarau

Neujahrsapéro, verspielt, Quartierverein Telli

Das diesjährige Motto der Stadt lautete „verspielt". Was liess sich der QV zu diesem Thema für den kostenlosen Neujahrsumtrunk wohl einfallen?

Die Gäste, welche dieses Jahr erneut sehr, sehr zahlreich, nämlich ca. 140 Personen sowie eine Migrantin, erschienen sind und um 15 Uhr im Foyer des Gemeinschaftszentrums geduldig auf die Türöffnung warteten, wurden dieses Jahr bereits dort mit einer gelungenen Attraktion überrascht:

Eine von Herrn Walter Gerber in 600 bis 700 Arbeitsstunden selbst hergestellten, hölzerne Kugelbahn erwartete die Tellianerinnen und Tellianer. Alle dazugehörigen Äste sammelte er selber in Kleinarbeit im Wald. Witzig, sich mal wieder als Kind zu fühlen und die grossen Murmeln, sprich Kugeln über die knorrig wirkende Bahn zu jagen. Für die Kinder war dies natürlich ein besonderes Highlight. Als Dankeschön erhielt Herr Gerber ein Geschenk vom Präsidenten überreicht.

Die Gäste setzten sich an die hübsch dekorierten Tische und freuten sich über die nächste, verspielte Überraschung. Bei jedem Platz lag ein herziges, braunes Bärli, welches sie mit Kulleraugen anschaute und sagte: „Jawohl, ihr dürft mich nach Hause mitnehmen!" An der Wand hingen wunderschöne, lachende Clownbilder mit herrlichen Sprüchen.

Von den freiwilligen Helferinnen wurde der bekannt feine Ortsbürgerwein kredenzt. Dazu standen auf den Tischen Knabber-Körbchen. Schon fast traditionell, von zwei Tellianern/Tellianerinnen liebevoll selber geformt und gebacken, gab es die herrlichen Schinkengipfeli und diesmal noch leckere Käseküchlein, ebenfalls gespendet, in Etappen serviert.

Unser Hausmusiker Alexander feierte heuer sein 10-jähriges Neujahrsapéro-Jubiläum und spielte in bekannt toller Manier allerlei Begleitungsmusik. Diese lud natürlich auch zum Tanzen ein. Somit konnten allfällige, über die Festtage zu viel konsumierte Kalorien wieder abtrainiert werden. Vom QV-Präsident wurde ihm zum Jubiläum ein Geschenk überreicht.

Um ca. 16 h folgte die nächste, tolle Überraschung. Clown Billy lieferte eine geniale 30 Minuten-Show und die Gäste hielten sich den Bauch vor lachen. All die Zauberstücke schienen so einfach zu sein, aber eben... Danach flanierte Billy den einzelnen Tischen entlang, zauberte weitere geniale Kunststücke und formte aus Ballonen herzige Tierchen.

Der Anlass endete friedlich um ca. 18.30 und die Tellianer freuten sich einmal mehr, mit lieben Kollegen und Nachbarn ein paar unbeschwerte Stunden verbringen zu dürfen.

Wir danken allen BäckerInnen und HelferInnen für ihre tatkräftige Unterstützung.

Der ganze QV und das GZ wünschen Ihnen allen ein friedvolles, erfolgreiches und gesundes 2011.

Karin Maurer, Aktuarin Quartierverein Telli

Meistgesehen

Artboard 1