Muri (AG)

Neuer Bittkerzenständer im Kloster Muri

megaphoneaus Muri (AG)Muri (AG)
..

Der neue Kerzenständer bietet Platz für 200 Kerzen

Jahr für Jahr werden rund 20‘000 Kerzen im Kloster Muri entzündet. Viele Besucher bitten beim hl. Leontius um Beistand bei einer Prüfung, danken für ein persönliches Erfolgserlebnis oder entzünden einfach eine Kerze als Zeichen der Freude.
Der alte Kerzenständer ist in die Jahre gekommen. Da kürzlich auch ein Bittbuch aufgelegt wurde erfüllte die Plattform die Bedürfnisse nicht mehr. Die kath. Kirchenpflege hat daher dem Kunstschmied Werner Villiger den Auftrag erteilt, einen neuen Bittkerzenständer mit einer Buchnische zu konstruieren.
Am 24. Dezember trifft sich die Kirchenpflege traditionell um 16.00 Uhr um miteinander die Glocken der Klosterkirche läuten zu lassen. Dieses Jahr wurde vorher der neue Bittkerzenständer eingeweiht. Pfarrer Urs Elsener segnete, im Beisein auch des Künstlers Werner Villiger, die neue Plattform. Der neue Kerzenständer bietet Platz für 200 Kerzen. Neben der Kerzenhalterung mussten auch verschiedene Punkte wie Ablageflächen für die neuen und alten Kerzen oder Anzünderhalter erfüllt werden. Die neue Konstruktion wurde sehr stabil erstellt und wird sicher in den nächsten Jahrzehnten viele Kerzen als Zeichen der Freude, einer Bitte oder des Dankes aufnehmen.

Bild: Pfarrer Urs Elsener segnet den Bittkerzenständer. Der Kunstschmied Werner Villiger entzündet eine der ersten Kerzen.

Meistgesehen

Artboard 1