Laufenburg

Neue Panoramatafeln auf dem Cheisacherturm

megaphoneaus LaufenburgLaufenburg

Die bisherigen Panoramatafeln auf dem Cheisacherturm zeigten sehr detailliert die gesamten Bergketten am Horizont. Weniger klar war demgegenüber der Vordergrund, was die Orientierung im Gelände recht schwierig machte. Der Trägerverein Cheisa-cherturm entschloss sich deshalb, neue, besser lesbare Tafeln herstellen zu lassen.

In Zusammenarbeit mit Christoph Koch vom Ingenieurbüro Koch+Partner in Laufen-burg und mit „swisstopo“ vom Bundesamt für Landestopographie wurde nun ein neues, sogenanntes Digirama hergestellt. Grundlage des Digiramas sind ein digitales Höhen-modell und ein digitales Farborthofotomosaik sowie die Namensdatenbank von „swisstopo“. Die 150 x30 cm grossen Tafeln wurden mit einem speziellen Verfahren gedruckt, eloxiert und mit einem UV-Schutzlack überzogen.

In diesen Tagen wurden die Tafeln von Vorstandsmitgliedern des Trägervereins bei beissender Kälte montiert. Die vier Tafeln sind exakt auf die vier Himmelsrichtungen Norden, Süden, Osten und Westen ausgerichtet. Ein Augenschein zeigt, die für die neuen Tafeln entstandenen Kosten von rund 4‘000 Franken sind gut investiertes Geld. Nebst der unverändert hohen Qualität des Alpenpanoramas sind jetzt zahlreiche Details zwischen dem Horizont bis hin zur nächsten Umgebung sehr deutlich zu sehen. Selbst kleinste Siedlungen oder gar einzelne Häuser und Höfe sind dank des fotografischen Verfahrens sehr gut zu erkennen. Dadurch wird die Orientierung in der näheren Umgebung sehr erleichtert, was wiederum hilft, Objekte und insbesondere Berggipfel in der Ferne leichter zu identifizieren. Das Ganze ist zweifellos ein gelungenes Werk und wertet das Erlebnis Cheisacherturm zusätzlich auf.

Meistgesehen

Artboard 1