Wenn die Geschäftsleitung unter sich und mit ihrem Direktor grosse Differenzen hat, und wenn der zerstrittene Verwaltungsrat entweder nicht willens oder nicht fähig ist, die Geschäftspolitik zu verbessern, und wenn alle zusammen dadurch den Ruf der Firma schädigen, dann ist es Zeit, dass die Aktionäre das Heft in die Hand nehmen und für klare Verhältnisse sorgen.

Für die Gemeindepolitik können Sie Geschäftsleitung durch Gemeinderat ersetzten, statt Direktor Gemeindeammann lesen, und die Aktionäre sind Sie, liebe Stimmberechtigte.

Im ersten Wahlgang wurde der Gemeinderat gewählt. Die neue Zusammensetzung bietet allein noch keine Gewähr, dass damit alle Probleme der Gemeinde gelöst werden können. Insbesondere ist mit der Wahl eine bedeutende politische Kraft nicht eingebunden und der Gemeinderat hat sich auf eine starke Opposition einzustellen. Die CVP hofft und vertraut darauf, dass die neue Behörde die Zusammenarbeit sucht, das Vertrauen fördert, Probleme gründlich analysiert und diskutiert, um nach getaner Arbeit die Entscheide gegen aussen loyal zu vertreten.

Im zweiten Wahlgang geht es noch darum, den Gemeindeammann zu wählen. Trotz Bisherigen-Bonus hat Walter Dubler die Wiederwahl nicht geschafft. Eine Mehrheit der Stimmenden hat anderen Kandidaten und Nicht-Kandidierenden die Stimme gegeben. Für die Führung und das Zusammenwirken des Gemeinderates, für die Planung der Sachgeschäfte und den Auftritt gegen aussen ist der Gemeindeammann hauptsächlich verantwortlich. Walter Dubler ist es nicht gelungen, im Gemeinderat ein Klima der vertrauensvollen Zusammenarbeit zu schaffen und gemeinsam als Team aufzutreten. Das hat dem Ruf der Gemeinde Schaden zugefügt. Wer das Gemeinderats-Team nicht erfolgreich führen und motivieren kann, gehört nicht mehr an seine Spitze. Jetzt ist es Zeit für einen Wechsel.

Gemeinderat Paul Huwiler stellt sich der Wahl zum Gemeindeammann. Er hat das nötige Wissen und die erforderliche Erfahrung als Mitglied einer Exekutive. Er hat die charakterlichen Qualitäten und die persönliche Integrität, welche von einer Führungspersönlichkeit erwartet werden. Er ist ein Teamplayer, einer der ein Team erfolgreich motivieren und führen kann und damit Resultate erreicht. Er kann zuhören, auf andere zugehen und auf sie eingehen, mit ihnen vertieft diskutieren, Argumente und Ideen aufnehmen. Er hat Erfahrung, wie man mittel- und langfristig plant; dies ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Führung. Er weiss, wie man Geschäfte anpackt und Beschlüsse umsetzt. Er ist kein Blender, kein gewaltiger Redner, aber ein fleissiger Schaffer und Macher. Paul Huwiler spaltet nicht, er integriert. Er wird Wohlen zielgerichtet und in Zusammenarbeit mit Gemeinderat und Einwohnerrat in eine gute Zukunft führen.

Die Wahl des Gemeindeammanns ist von grosser Wichtigkeit und sie wirkt sich nachhaltig auf unsere Gemeinde aus. Wir bitten die Stimmberechtigten, unbedingt an die Urne zu gehen und Paul Huwiler die Stimme zu geben. Die CVP ist überzeugt, dass mit der Wahl von Paul Huwiler als Gemeindeammann die politische Blockade in Wohlen gelöst werden kann. Er wird mit Beharrlichkeit und Zuverlässigkeit unser Dorf gut führen und gegen aussen würdig vertreten. (rwa)