Die fröhlichen Menschen auf der Tanzparty bei Dancer’s World waren einhellig der Meinung: Tanz und Tracht, das verträgt sich auch bei Latein- und Standardtänzen bestens.

Schon seit Wochen freute sich Marcel auf die Dancer’s Night. Seine Frau hatte sich ein Originaldirndl erstanden. Die fesche Dame war denn auch ein Hingucker: Das Dekolleté in Szene gepusht, die Masche akkurat gebunden, der Stoff samten, die Schürze elegant und das Lächeln strahlend. Von Kopf bis Fuss passte einfach alles. Der begeisterte Ehemann bat seine Frau verliebt zum Tanz und war verzaubert wie beim ersten Rendezvous.

Überall sah man glückliche Tänzer/innen. Das Motto Oktoberfest lockte gut hundert Füsse aufs Parkett. Die bunt gewandeten Damen bekamen viele Komplimente, die Herren in Leder gaben sich galant. Dirndl und Lederhosen schienen die Fest- und Tanzfreude zu beflügeln. Bier floss in bescheidenen Massen, die Brezeln waren in Miniformat, die lockere Unbeschwertheit kam nicht vom Alkohol, sondern vom lustvollen Tanzen. Ein grosses Lob gebührte DJ Marcus für seine perfekten Musikauswahl, seine neckische Ansage und seine mitreissende Polka. Seiner Animation konnte niemand widerstehen, und so wirbelten plötzlich alle im Kreis, von Arm zu Arm, ein Jubel stieg wie die Bläschen vom Prosecco aus der Brust und Steffi jauchzte stellvertretend für alle aus voller Kehle.

Manch einer staunte, welch spontane Fröhlichkeit sich innert Kürze verbreitete. Man tat sich schwer, das Fest zu beenden. Die Veranstalter freuten sich über den Erfolg und wünschten den erhitzten, entflammten, gutgelaunten und von Freude erfüllten Tänzer/innen kurz vor Mitternacht ein herzliches auf Wiedersehen.

Bei Dancer’s World lässt sich gut verweilen.  Der Samstag war wieder einmal ein Ausnahmeabend vom Schönsten.