Die Zeit der Vakanz vorbei 

(Andrea Giger) Am 8. Juni fand die Kirchgemeindeversammlung der Reformierten in Möhlin statt. Neben der Themen Jahresrechnung, zweier Kreditanträge und einer Kreditabrechnung fanden dieses Mal auch 2 Wahlen statt. Es konnten 2 Vakanzen in der Kirchenpflege neu besetzt werden und auch die Pfarrvakanz, die seit August 2015 besteht, ist nun Vergangenheit.

Kirchenpflegepräsident Wolfgang Seiring leitete die Versammlung mit der umfang-reichen Traktandenliste. Die Kreditabrechnung der Innensanierung der Kirche über Fr. 354‘8947.10 wurde genehmigt. Es gab eine leichte Kreditüberschreitung von 4,4%, die jedoch begründbar war. Nach ausführlichen Informationen zur Jahresrechnung durch Kirchengutsverwalterin Mélanie Camenisch wurde auch diese mit grossem Mehr genehmigt. Der kleine Mehrertrag von Fr. 2‘979.50 wurde dem Bau- und Investitionsfonds gutgeschrieben.

An der Versammlung standen 2 Kreditanträge zur Diskussion. Infolge einer defekten Telefonanlage und der Aussicht auf die Umstellung der Telefonie von analog zu digital ab 2017 ist eine neue Anlage nötig. Dies bestätigte die Versammlung mit der Bewilligung des Kredits über Fr. 5‘000. Etwas mehr Diskussionen gab es bei dem Rahmenkreditantrag für ein neues Klavier oder einen Flügel in der Kirche. Das alte Klavier ist seit kurzem nicht mehr bespielbar. Der Rahmenkreditantrag von Fr. 15‘000 wurde bewilligt, damit in Kürze ein gutes gebrauchtes Klavier oder ein Flügel angeschafft werden kann. Dies im Bewusstsein, dass der Kreditrahmen knapp gewählt ist. W. Seiring berichtete aus der Kirchenpflegearbeit und erwähnte die Organisation von verschiedenen Anlässen wie z. B. Freiwilligen-Anlässe und 2 Konfirmationen. Intensiv beschäftigte sich die Kirchenpflege mit den personellen Veränderungen und der Pfarrwahl im Herbst 2015 sowie mit der Überprüfung bestehender Reglemente und der Schaffung eines neuen Spendenreglements.

Erfreulicherweise konnten sich an diesem Abend 2 Kandidaten zur Wahl in die Kirchenpflege stellen. Mark Haberthür und Jannette van Haeringen wurden beide mit grosser Mehrheit in die Kirchenpflege gewählt.

Von vielen mit Spannung erwartet, fand die Wahl von Claudia Speiser zur Pfarrerin mit 50% Stellenprozenten statt. Viele hatten sie bereits am Begrüssungsgottesdienst vom 10. April kennenlernen können. In einer geheimen Wahl wurde sie an der Versammlung einstimmig gewählt. Sie freut sich auf ihre neue Herausforderung in Möhlin.

Es gab zwei Demissionen zu vermelden: Bruno Hauri gab bereits im Januar sein Amt als Kirchenpfleger ab. Und Roland Bettex hört mit der Versammlung als Revisor auf. Dieses Amt hatte er seit vielen Jahren mit grosser Kompetenz ausgeführt. Beide wurden mit einer Ansprache und grossem Applaus gewürdigt.

Im Anschluss an die Versammlung lud die Kirchenpflege noch zu einem kleinen Imbiss ein.