Unterentfelden

Naturschutzgebiet in der Brüelmatte wieder im Schuss

megaphoneaus UnterentfeldenUnterentfelden

Unterentfelden, Suhr, Aarau: Wetterglück war auch dieses Jahr den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern in der Brüelmatte beschieden: Im gemeinsamen Naturschutzgebiet der drei Gemeinden Aarau, Suhr und Unterentfelden trafen sich die drei lokalen Natur- und Vogelschutzvereine zum alljährlichen Grosseinsatz: Hecken auf den Stock schneiden, Waldrand auslichten, stark wachsende Konkurrenten wie Erlen und Ahorn entfernen, usw. Eine Gruppe wurde mit einer besonderen Aufgabe betraut: Als ökologischen Ausgleich für den Bau eines Treibhauses durfte sie eine längere Hecke pflanzen.

In der Brüelmatte kann auf eindrückliche Weise erlebt werden, dass die Natur keine Gemeindegrenzen kennt. Naturschutz muss regional betrachtet werden, damit echte Vernetzungen für die Natur geschaffen werden können. Wertvoll sind aber auch die Kontakte zwischen den Vereinen; sie lassen einen spüren, dass es noch andere Idealisten gibt, die sich unentgeltlich für unsere Natur einsetzen. Das heutige Erscheinungsbild der Brüelmatte verdanken wir nicht zuletzt dem zwanzigjährigen Einsatz dieser drei Vereine.

Das Zvieri, eine auf dem offenen Feuer gekochte währschafte Gerstensuppe, vermochte die Helfenden wieder etwas aufzuwärmen.

Meistgesehen

Artboard 1